Angepinnt ..: Allgemeine Tipps zur Ortgruppengründung :..

      ..: Allgemeine Tipps zur Ortgruppengründung :..


      Hier sammel ich für euch ein paar Tipps zur Ortgruppenfindung bzw. Gründung:

      1. In vielen Städten und Kreisen in Deutschland gibt es Selbsthilfekontaktstellen, die für Selbsthilfeinteressierte und Selbsthilfegruppen themenübergreifend Informationen, Kontakte und Unterstützung auf örtlicher Ebene bieten. Meistens nennt sich diese Vereinigung "SEKIS" (Selbsthilfe, Kontakt- und Informationsstelle).
      Hauptamtliches Fachpersonal informiert und berät Betroffene bei der Gruppengründung und bietet Hilfestellung in schwierigen Situationen an. Sie helfen den Einzelnen, Gleichgesinnte zu finden, sorgen für die Zusammenarbeit der verschiedenen Selbsthilfegruppen miteinander und unterstützen sie bei der Öffentlichkeitsarbeit.
      Dort könnt ihr nachfragen, ob bereits eine Gruppe in eurer Region besteht oder ob und wie ihr eine neue gründen könnt. Einfach den Begriff "SEKIS" in Verbindung mit eurem Bundesland oder Stadt ausgooglen.

      2. Sehr oft existiert in eurer Region ein dichtes Netz von Fachleuten und Elterngruppen zum Thema "AD(H)S bei Kindern".. wo ADS Kinder sind, sind auch meist ADS Erwachsene nicht weit. Sprecht diese Gruppen an, vielleicht findet ihr Gleichgesinnte.

      3. Anzeigen bei regionalen Zeitungen sind in Verbindung mit gut geschrieben Artikeln zum Thema ADS sehr förder haft. Auf Wunsch schicke ich euch eine Sammlung bereits veröffentlichter Artikel.

      4. Krankenkassen sind gesetzlich dazu verpflichtet bestehende Selbsthilfegruppen zu finanzieren. Dabei gibt es offizielle Formblätter, die bis zum 1. Mai bei eurer Krankenkasse vorliegen müssen. Meist werden die Jahresunterstützungen im August ausgezahlt.
      Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen.
      Erich Kästner



      Ihr möchtet unsere Seite unterstützen?