ADS und Einschlafen

      ADS und Einschlafen

      Hallochen ihr,

      wollte mich mal ein bisschen austauschen ... ich hab seit einiger Zeit Probleme mit dem Einschlafen und Durchschlafen. Geht das ein paar Leuten mit ADS von euch auch so? Was macht ihr dagegen?

      Ich würde das gern mal abchecken, ob das was mit meinen eigenen Problemen zu tun hat oder auch mit ADS zusammenhängen könnte, denn ich hab Anfang diesen Jahres etwas an der Medikation geändert...

      LG
      Mein Tipp (habe ich früher so gemacht) ist, nicht zwanghaft versuchen einzuschlafen, das funktioniert sowieso nicht und am nächsten Tag ist man müde und deprimiert, weil man seine Zeit nicht sinnvoll nutzen konnte,... Mein Tipp ist; wenn du nicht schlafen kannst, lese ein Buch oder mache irgendwas, das dich nicht aufputscht,... Wenn du müde bist, schläfst du dan schon ein.

      Alternativ kann man auch hopfentee trinken,... und damit meine ich tee und nicht Bier.
      Ich bin mir aber nicht sicher ob der wirklich hilft.
      Ansonsten einschlafritualle,... immer wenn man müde ist und schlafen geht, davor noch ein ritual, wie heiße milch trinken oder so.
      Irgendwann entwickelt sich ein trigger und der körper weiß dann, das wenn du das ritual durchführst, schlafen gehst und müde bist,...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Yuna Tia-Heider“ ()

      Hey du na,
      aaalso.... Schlaflosigkeit kann viele Gründe haben... die meisten sind psychisch begründet. Aber bei drei Viertel der ADHS Patientinnen und Patienten ist die physiologische Schlafphase um eineinhalb Stunden verzögert. Damit verändert sich der Melatoninspiegel.
      Außerdem sind zB bei auch die Augen viel empfindlicher bei ADHS. Sonnenbrille trage ich eigentlich fast jeden Tag. Abends Rituale sind gut, das wurde schon gesagt, aber auch das blaue Licht aus dem Laptop sollte man ein bisschen dämmen.
      Hopfentee oder Kamillentee, Baldrian oder auch Zirbelkiefer. Mein Nachttische ist jetzt aus Zirbel, weil es schlaffördernd wirkt. Außerdem ist es auch immer eine gute Idee, die aufregenden Dinge wie Playstation und Smartphone nicht mehr 2 Std vor dem schlafen gehen zu nutzen.
      Dann kann ich noch autogenes Training empfehlen, Meditation...

      Aber: Kläre das mit dem Arzt bitte. Kann sonst sehr gefährlich sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Moppi“ ()

      Es überrascht mich immer, wenn ich mitbekomme, dass ADHSlern Baldrian o.ä. als Einschlafhilfe empfohlen wird. Eigentlich brauchen ADHSler doch eher Stiimulation, und Baldrian dämpft. Die mir bekannten ADHSler reagieren auf Baldrian daher i.d.R. paradox. Genauso, wie ADHSler paradox reagieren, die Stimulantien (meistens MPH) als Einschlafhilfe erfolgreich nutzen. Es gibt ja viele, die einen Kaffee vor dem Einschlafen trinken, oder sich z.B. mit Sport oder Sex stimulieren. Um dadurch besser einschlafen zu können.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher