Da simma nu - Ritalin

      Da simma nu - Ritalin

      Hallöli!

      Seit heute habe ich nun offiziell die Diagnose ADS ohne H und direkt ein Rezept mit Ritalin LA 20mg mitbekommen. Das Zeug steht nun also hier rum, auf der Packung steht auch "mit veränderter Wirkstofffreisetzung". Ich nehme mal an, das bedeutet, es ist ein retardiertes Medikament? Ich soll je eine Tablette nur morgens nehmen und schauen, wie ich damit zurechtkomme. Morgen wäre also der erste Tag der Einnahme.

      Ich hab nur extremen Schiss, dass mir davon schlecht wird oder -noch schlimmer- ich mich davon übergeben muss (Kotzphobie lässt grüßen - bitte keine Witze darüber, ich kämpfe mit dieser Phobie seit meiner Kindheit). Ist diese Nebenwirkung bei einem von euch aufgetreten? In der Packungsbeilage wird sie als Häufig angegeben :/ Beruhigt mich nicht so sehr, wenn ich ehrlich bin.

      Und was hat es mit diesem vielgenannten Rebound auf sich? Das lese ich hier überall, aber ich finde den Anfang des roten Fadens nicht, der erklärt, was das in dem Fall sein soll. Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?

      Es wäre wirklich arg wünschenswert, wenn ich mit dem Ritalin endlich ein Medikament gefunden hätte, das mir hilft. Ganz ehrlich, meine Medikamentenkarriere ist so lang wie ein australischer Road Train und so breit wie Mick Jaggers Mund und nix hat wirklich auf Dauer was gebracht. Einzig ein paar Ephedrintabletten vom nicht ganz dunkelgrauen Markt damals haben Ruhe in meinen Kopf gebracht - dafür aber auch die lästige Nebenwirkung, dass ich gefroren hab wie ein gerupfter Pinguin.

      Ich möchte also nicht aus Angst vor möglichen Nebenwirkungen das Ritalin gar nicht erst in den Schrank verbannen, bevor ich es nicht probiert hab. Deshalb wär ich über ein paar nette und aufmunternde Worte wirklich dankbar.

      Schnudelige Grüße in die Runde
      der Schnudellurch mit der schnudeligen Lurchschnute