Psychische Krankheit(en) sind bei den Schwiegereltern tabu - und nun?

      Psychische Krankheit(en) sind bei den Schwiegereltern tabu - und nun?

      Hallo,


      ich habe seit fast 4 Monaten einen neuen Freund. Aktuell bin ich sehr viel bei ihm. Seine Eltern wohnen auf dem gleichen Grundstück "hinten dran" in ihrem eigenen Haus, bekommen so also sehr viel von mir mit.
      Sie wissen, dass ich arbeitslos bin, aber weder, wie lange noch warum noch sonstiges.
      Mein Freund warnte mich davor, gegenüber seinen Eltern irgendwelche psychischen Aspekte meiner Krankheiten zu nennen, da es bei denen "sowas nicht gibt". Bisher haben wir es ganz gut umschiffen können, denn ich habe ja neben dem ADS noch andere Baustellen.
      Kurz über mich: ich bin kaum belastbar, bin nach 2-4 Stunden Arbeit völlig kaputt, werde aggressiv. Laut medizinischem Dienst bin ich 3-6 Stunden arbeitsfähig (eher 3 als 6) aber nur in einem stark eingeschränkten Berufsfeld. Erschwerend kommen viele Allergien, körperliche Einschränkungen usw. hinzu. Ich bin damals nach meiner Ausbildung an eine Arbeitsstelle gekommen, wo ich ziemlich auf die Nase geflogen bin und psychisch komplett zusammengebrochen bin. Seither bin ich nicht mehr richtig auf die Beine gekommen, hatte nur wenige Teilzeit oder Minijobstellen.

      Soooo, nun zurück zum Problem. Meine "fast-Schwiegereltern" kennen Hinz und Kunz und fangen nun an, sich für mich wegen einer Arbeitsstelle umzuhören.
      Ich würde gerne wieder wenigstens eine kleine Stelle haben, aber die Bedingungen dazu müssen eben allesamt passen und das ist sehr schwierig :/
      Ich kann ihnen aber nicht erklären, dass viele meiner Einschränkungen psychischer Natur sind. Allerdings ist u.a. mein ADS eines meiner großen Probleme.
      Wie würdet ihr den Eltern ein wenig "Input" geben, ohne das Thema psychische Erkrankung oder ähnliches dabei zu sagen?

      Ich bitte euch, bei obigem Thema zu bleiben. Therapien, Medikamente und und und sind alles "Nebenkriegsschauplätze", welche laufen.

      Liebe Grüße

      Gabi
      Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebaehren zu koennen.
      (Friedrich Nietzsche)