Diagnose ist da, aber es geht nicht weiter

      Diagnose ist da, aber es geht nicht weiter

      Hallo ihr Lieben,

      mein Freund hat seit Anfang Oktober 12 endlich seine Diagnose und es ist ADHS. Endlich ging es ihn besser und er war erleichetert, wir kamen besser zu recht und er hatte sich auch verändert. Allerdings schleicht sich langsam aber sicher seit Anfang des Jahres wieder Mr. Hyde in unser Leben ;)

      Gestern gab es wieder einen "Anfall" und ich weiß nicht mehr weiter. Es wird wieder nichts gegessen und ich hätte seinen Hund geklaut! ?(
      Meinen Exfreund habe ich nur Hilfe angeboten um unsere Beziehung zu zerstören (obwohl mein Freund mich bei dieser Sache noch unterstützt hat). Und seine Familie (Schwester, Vater) hat seit gestern auch erst mal genug.

      Ich werd mich auch noch an die Selbsthilfegruppe bei uns wenden, aber am Ende leider Nägel mit Köpfen machen müssen. :( Ich habe ihm gestern bereits angekündigt, dass er sich gerne melden kann, wenn er bereit ist eine Verhaltenstherapie zu machen bzw. sich Hilfe zu suchen, ansonsten werden wir wohl getrennte Wege gehen müssen. Und das fällt mir mehr wie schwer. Ich habe mitlerweile das Problem, dass ich sehr schnell ihm gegenüber wütend werde sobald er mir gegenüber lauter wird, ihn anschreie und schubse und das das kann es nicht sein. Ich habe bereits einen Gesprächstermin diesbezüglich bei einer Einrichtung gemacht, meine Freundin hat mir einen Tipp gegeben.

      Wie geht ihr selbst als Betroffenen mit diesem Chaos um wenn ihr sozusagen nur noch schwarz seht?
      Was habt ihr gemacht um diese Wutausbrüche in den Griff zu bekommen (Therapeut etc.)? Was gibt es da für Angebote?
      Wie wäre mein Verhalten in diesen Fällen am besten aus eurer Sicht ihm gegenüber?

      Mich macht das alles sehr traurig und ich versuch mich da an jeden Strohhalm zu klammern :(
      Was für Faktoren haben denn dafür gesorgt, dass es besser geworden ist?
      Und was für eine Behandlung hat dein freund denn nach der Diagnose bekommen? Therapie? Medikamente?

      Ich habe ihm gestern bereits angekündigt, dass er sich gerne melden kann, wenn er bereit ist eine Verhaltenstherapie zu machen bzw. sich Hilfe zu suchen, ansonsten werden wir wohl getrennte Wege gehen müssen.


      Find ich ok, dass du ihn vor ein Ultimatum stellst, scheint ja genug passiert zu sein. Aber einen guten Platz für eine (Verhaltens)therapie zu finden, ist nicht unbedingt einfach...

      ... dass ich sehr schnell ihm gegenüber wütend werde sobald er mir gegenüber lauter wird, ihn anschreie und schubse und das das kann es nicht sein. Ich habe bereits einen Gesprächstermin diesbezüglich bei einer Einrichtung gemacht

      das klingt auch nicht gut, aber das brauch ich dir ja wohl nicht sagen. In was für einer Einrichtung hast du den Termin denn gemacht?
      (evtl. hast du selbst ADS? Angeblich gesellt sich gleich und gleich da ja besonders gern.)
      Er hat sich erst mal besser gefühlt, da er wusste was er hat. Laut eigener Aussage, hat er sich "zusammengerissen" und selbst seine Einstellung zu den Sachen verändert. Er hat sich aber weder mal über die ganze Sache belesen, noch eine Therapie gemacht. Medikamente möchte er erst mal nicht nehmen, er wollte sich um eine Therapie kümmern.

      Ich habe hier bei uns eine Ärztin kontaktiert, die ich gleich einmal anrufe. Vielleicht haben wir Glück.

      Ich habe bei uns einen Termin im Frauenhaus. Mein Freundin hat mir den Tipp gegeben, da hier eine Psychologin für Beziehunsprobleme ist, welche auch Paartherapie anbietet. Meine Freundin war schön öfter zu Gesprächen bei ihr.
      ADS schließe ich bei mir selbst aus, da ich ansonsten keine Symptome dafür aufweise. Wir sind fast 3 Jahre zusammen und er schafft es bei diesen Ausbrüchen immer sehr gut auf meinen Gefühlen rum zutrampeln. Ich denke das ich einfach mehr positive Erlebnise mit ihm brauch, nur auf Dauer wird es nur funktionieren wenn sich was ändert.
      Original von Ari82
      Er hat sich erst mal besser gefühlt, da er wusste was er hat. Laut eigener Aussage, hat er sich "zusammengerissen" und selbst seine Einstellung zu den Sachen verändert. Er hat sich aber weder mal über die ganze Sache belesen, noch eine Therapie gemacht. Medikamente möchte er erst mal nicht nehmen, er wollte sich um eine Therapie kümmern.


      Das besser fühlen, das kann sich durchaus positiv auswirken. Aber im Ernst: er hatt es jetzt (vermutlich) die meiste Zeit seines Lebens nur mit Zusammen reissen versucht und das hat nicht geklappt.
      Sich darüber informieren ist echt sooo wichtig.
      Vielleicht bringt es was, wenn du ein Buch dazu liest und immer wieder erzählst, was du darin gelesen hast? vielleicht kommt dann die Neugierde und wenn das Buch schon in der Nähe ist, fängt er vielleicht selbst an zu lesen?
      Vielleicht hat er Schwierigkeiten damit, längere Texte zu lesen?
      Ich gebe dir Recht, er hat sicherlich immer veruscht sich zusammen zureißen. Man darf auch nicht vergessen, dass sein Verhalten ein Grund ist warum er seine Kinder nicht mehr sehen darf und das ist schon hart. Seine 18 jähirge Tochter möchte Kontakt zu ihm, aber er tut sich schwer. Sie hat selbst Angst vor dem treffen und er natürlich auch. Verusche ihm da auch gerade gut zu zureden.

      Er tut sich schwer sich selbst zu belesen, obwohl er gerne Bücher liest und auch Artikel die ihn interessieren. Ich habe das Buch "Lass mich, doch verlass mich nicht" gelesen, was mir sehr geholfen hat ihn zu verstehen. Habe ihm auch viel daraus erzählt, ich habe das Gefühl das er weiß was er hat reicht ihm aus.
      Aber noch ist nicht aller Tage Ende :P

      Allerdings gibt es auch gute Neuigkeiten, ich bin bei uns auf eine Ergotherapie Praxis gestossen, welche ein Verhaltenstraining speziell für ADS/ADHS Patienten anbietet. Meistens liegt das gute so nah :)

      Bei vielen Psychiatern die ich kontaktiert habe war auf dem AB gleich, dass keine Patienenten aufgenommen werden, es wurde keine Verhaltenstherapie angeboten oder ich warte noch auf einen Rückruf.

      Aber er wird sich vom Hausarzt ein Rezept für die Ergo ausstellen lassen und dann mal sehen wie es klappt ;)