zu dumm für arbeit

      zu dumm für arbeit

      hallo alle
      ich arbeite seit 3 tagen bei einem elektrobetrieb als praktikant und ich muss sagen es ist schon eine qual.ich krieg dinge nicht geregelt wie"kannst du mir den eimer holen"dann habe ch wieder vergessen wo der eimer stand.oder "stell die Leiter auf dem auto" (ich stelle es hin)"andere seite" wie andere seite? und schon werde ich als dumm erklärt.Oder er fummelt an ein Gerät rum.davor war er am Sicherungskasten bei meiner anwesenheit,er geht dann zum Gerät,dann zur Terasse ,sagt dan nach ner halben stunden"kannst du am sicherungskasten "24(werkstatt)anschalten;geh dann zur Werkstatt wollte Licht einschalten wunder mich das das licht nicht an geht und hab in der werkstatt nach dem sicherungskasten gesucht weil ich davon ausging das das Gerät wo er darangearbeitet der Sicherungskasten,(hab wahrscheinlich kaum beobachtet)er kommt runter schüttelt nur den kopf(nach dem motto ist doch klar das dass Licht nicht angeht)geht zum sicherungskasten schaltet ein und sagt"weist du was ein sicherungskasten ist"im Klartext"du bist dumm.Das war mir sehr peinlich.Ich habe probleme mit dem zuhören und dadurch sehr oft missverstanden und vergesse schnell und danke kaum daran woran und was wir gearbeitet haben.

      Geht ihr das?habt ihr manchmal auch so ein Problem?
      Kenne ich und deshalb frage ich immer wieder nach und befürchte dadurch auch unsicher und unselbstständig zu wirken..

      Aber auch gut möglich, das Elektrobetrieb chaotisch arbeitet oder Deine Kolleggen selber etwas undeutliche Anweisungen geben.. also in gewisserweise Betriebsblindheit, dass sie davon ausgehen, dass eine Sache klar ist, wie sie zu machen ist. Es aber für Neulinge eben doch nicht klar ist..

      Ich kann auch oft dann nicht mit denken, wenn ich im Standby-Modus bin, aber mit dem anderen reden beendet oft sehr schnell den STandyBy-Modus...

      Also vielleicht solltest Du versuchen nochmal zu fragen oder gleich vor Beginn fragen, was er als nächstes macht. Damit Du die Übersicht bekommst... also ich meine z.b. vielleicht hast Du Dir deshalb nicht gemerkt, wo der Eimer stand, weil Du nicht wußtest, dass er bald wieder wichtig wird... Hättest Du aber von Anfang an gewußt in welchen Schritt der Eimer wieder von Bedeutung wird, hättest Du es Dir gemerkt...
      Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.
      The "Earth" without "art" is just "eh".

      RE: zu dumm für arbeit

      Läuft bei mir am Anfang genauso, deshalb versuche ich möglichst allein zu arbeiten - nur geht das da schlecht, weil man noch zu wenig weiß ... .

      Nach einigen Monaten sieht das dann anders aus, da werde ich häufiger Dinge gerfragt, weil ich ziemlich viel Wissen aufgesaugt habe (wie ein schwarzes Loch). Da weiß ich dann über Dinge bescheid, die eigentlich nur andere gemacht haben.

      Das Kommunikationsproblem ADSler <-> Nicht-ADSler kommt hier voll zum Tragen (wie Hund + Katze). Am Anfang ist es immer die Hölle.
      "Die Bescheidenheit ist eine Eigenschaft, die vom Bewusstsein der eigenen Macht herrührt." (Paul Cézanne)

      RE: zu dumm für arbeit

      Oh ja , sowas passiert mir ziemlich oft. Dann sind dann immer diese Flüchtigkeitsfehler . Ist mir auch schon sehr oft auf meiner Arbeit passiert .Ich werde dann total oft ,als verpeilt abgestempelt.
      Aber sobald man sich richtig eingearbeitet hat und die Arbeit zur Routine wird,gibt es eigentlich kaum noch Probleme :) .
      Was mich nicht umbringt,macht mich stärker.