MotivAider - habe ihn getestet

      MotivAider - habe ihn getestet

      Hallo, hat jemand schon was vom Motiv aider oder MotivAider gehört? Er wird in einem Buch für ADS bei Erwachsenen empfohlen. Im Internet schreibt man darüber, dass man damit sein Verhalten ändern kann.

      Ich habe ihn gekauft für 39 Euro, aber wenn ihr ein Smartphone habt (kein Iphone) könnt ihr ihn für 1,49 laden. Er gibt Vibrationsimpulse in Zeitabständen ab, d.h. man steckt den Motivaider in die Tasche (nah am Körper, damit man die Vibration wahrnimmt) und man wird z.B. in zehnminütigen (je nachdem was man einstellt) Abständen mit dezenten, kurzen (nicht hörbaren) Vibrationen bedacht. Natürlich war ich skeptisch. Doch heute bin ich wirklich sicher, er bringt was!!! Hatte ihn heute morgen verlegt, habe ihn gesucht und nicht gefunden, bin wieder nicht in die Gänge gekommen. 1000 Ideen im Kopf, am liebsten alles gleichzeitig machen und hinterher nur Chaos und Stress.

      Dann habe ich ihn gefunden (bzw. es fiel mir ein, dass ich ihn in die Handtasche gesteckt hatte). Von da an ging's Bergauf! Ich kann an den Dingen dranbleiben, weil ich immer diese Vibrationen alle 10 Minaten wahrnehme. Es geht. Natürlich muss ich mich manchmal loseisen (wie jetzt gleich wieder von diesem PC), aber er ist wirklich gut. Und mit dem Smartphone 1,49 Euro steckt ja nicht viel drin. Probiert es doch aus!

      Für alle, die ihn testen wollen - viel Erfolg! Und bitte berichtet davon!
      Gruß Jolie

      Ps.: Es soll ihn auch bald als Iphone-APP geben, dann werde ich ihn laden, denn das Handy ist flacher in der Tasche als das Motivaiderteil.
      Eigentlich ist ADS toll, wir müssen nur etwas daraus machen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „jolie“ ()

      Wodurch denkst du, wird das ausgelöst, dass dir das so gut hilft? Du klingst ja geradezu euphorisch... ;)

      Ich arbeite grad daran, meinen Tag besser zu strukturieren. Weil ich bei allen Tätigkeiten gern die Zeit vergesse, hab ich mir heute überlegt, dass es ganz gut wäre, wenn ich alle x Minuten nen "Wecker" hätte, der kurz piepst, dann aber von allein damit aufhört.
      Weil ich eh den ganzen Tag am Rechner bin, kann das auch n Progrämmchen sein.

      Was ich jetzt gefunden hab und mir erstmal runter geladen hab, ist ne Turmuhr. Ist zwar nicht ganz das, was ich wollte, aber ich denk ich kann damit leben und auf die schnelle hab ich sonst nichts gefunden, was für den PC und umsonst ist.

      Wenn die Glockenschläge mich nerven, werd ich die Sounds entweder austauschen oder mich doch mal ein Stündchen oder so dransetzen, und selbst was programmieren. So viel kann ich grad noch ;)
      Hallo Eska,
      ja, ist es auch. Ich habe keine Ahnung, wieso es funktioniert. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es vielleicht daran liegt, dass das fehlende Zeitgefühl so simmuliert wird. Wenn ich zum Beispiel einkaufen gehe, vertrödele ich mich ziemlich häufig total. Ich schaue mir die Angebote bei Aldi ganz lange an und war dann am Ende über zwei Stunden weg. Dann gerate ich in Stress und hatte deshalb schon mehrfach Ärger mit meinem Mann. Wenn ich den Motivaider dabei habe, beeile ich mich und stelle fest, dass ich nur eine halbe Stunde gebraucht habe. Als ich in den Laden ging, vibrierte der Modivaider kurz danach, dann wieder an der Kasse, dann wieder vor meiner Haustür. Allein dadurch, dass ich weiß, jetzt sind schon wieder 10 Minuten um, wird mir bewußt, wie sehr ich die Zeit sonst vertue. Irgendwie komisch, aber es funktioniert. So richtig erklären kann ich es nicht.

      Heute z.B. habe ich noch vor dem Sport den Fußboden geputzt. Beim Sport hatte ich das Teil natürlich nicht dabei (geht ja nicht). Hinterher habe ich es aber sofort wieder eingesteckt. Ich musste noch verschiedene Sachen besorgen, was ich ausnahmsweise sehr rationell getan habe (sonst fallen mir immer noch 1000 Sachen ein, die ich unbedingt noch schauen muss). Ich war früh zu Hause, habe gekocht, die Küche aufgeräumt (so wie Normalos). Am Nachmittag habe ich noch den Rest von meinem Kleiderschrank aufgeräumt, hat auch super funktioniert. Vor allem habe ich angefangen und erst aufgehört als alles erledigt war (was ich sonst nie tue). Es ist fast so, als könnte ich ohne das Teil kaum noch was anfangen. Deswegen warte ich jetzt auf die Iphone-App (den Motivaider habe ich nämlich schon mehrfach verlegt), dann habe ich das Teil immer dabei. Habe schon überlegt, das Handy mit meinem Mann zu tauschen, dann könnte ich mir die Android-App vom Motivaider laden. Aber im Moment komme ich klar, muss nur aufpassen, dass ich das Teil nicht verlege (man kann es ja nicht anklingeln wie das Handy :D).

      Gruß Jolie
      Eigentlich ist ADS toll, wir müssen nur etwas daraus machen!
      Bin mal sehr gespannt wie deine Erfahrung damit ausfällt. Ich habe das Teil jetzt seit ca. 4 Wochen. Dachte schon, dass sich der Effekt nach kurzer Zeit wieder verliert -i st aber bis jetzt nicht so. Kriege damit meine Hausarbeit viel besser erledigt.

      Natürlich habe ich auch immer Phasen, an denen ich irgendwo wegzappe, aber längst nicht mehr so viele. Letzte Woche traf ich meine Nachbarin vor der Haustür. Normalerweise quatsche ich dann so lange mit ihr, bis sie sagt, dass sie aber jetzt wirklich gehen muss. Dann habe ich schon gleich wieder das Gefühl jemanden genervt zu haben. Nach einigen Minuten Gespräch vibrierte der Motivaider ind ich ließ sie noch ausreden und sagte dann, dass ich noch so viel Arbeit hätte und ging ins Haus. Ich!!! Ist das nicht super? Ich kam mir richtig souverän vor.

      Gruß Jolie
      Eigentlich ist ADS toll, wir müssen nur etwas daraus machen!
      Bei der Turmuhr hab ich mittlerweile die Sounds ausgetauscht und das so manipuliert, dass das nicht mehr ewig bimmelt ;)

      Ich merk total, wie schlimm mein Zeitgefühl ist.
      1 Minute kann ich mittlerweile ganz gut schätzen, wenn ich drauf achte. Solange braucht die Milch für den Kakao in der Mikrowelle ;)
      Da kann ich die Milch in die Mikrowelle reinschieben, was anderes machen und stehe in der Regel wieder pünktlich bei 3 - 2 - 1 davor.

      Aber jetzt wenn jede Viertelstunde ein Glockenschlag kommt, sind meine Reaktionen total unterschiedlich. "Was? Schon wieder?" Oder "Oh, hab ich jetzt einen Glockenschlag verpasst?"
      Ich nutz den Glockenschlag grad um zu notieren, was ich wann mache. Einerseits damit ich meinen Tag in dem Rhytmus gliedern kann, den ich brauche (z.b. alle 3 stunden irgendwas essen) andererseits um Zeitfallen zu finden.
      Original von eska

      Aber jetzt wenn jede Viertelstunde ein Glockenschlag kommt,


      Also bei Gongschlag und Viertelstunde hat gerade irgendwas in mir "hier!" geschrien... Aha!

      Da muß ich mal schauen, ob es gongen oder vibrieren soll und wie oft...
      ~ ~ Leinen los ~ ~ Segel setzen ~ ~ Ahoi! ~ ~

      ..... &.... Frühling ist eine Einstellung! :] ...... &......
      @Eska: Werde jetzt auch mal die Turmuhr testen. Wie hast du denn die Sounds ausgetauscht?
      @Brainstormer: Man setzt sich nicht unter Druck, indem man sich vornimmt innerhalb dieser 10 Minuten etwas bestimmtes zu schaffen. Die 10 Minuten laufen praktisch im "Hintergrund" ab, nur damit man merkt, wann 10 Minuten rum sind. Wenn ich so richtig in einer Sache drin bin, also im "Flow", bemerke ich das Vibrieren überhaupt nicht. Warum das Teil funktioniert, weiß ich auch nicht, vielleicht weil es mein fehlendes Zeitgefühl ersetzt?
      @Planlos (cooler Name :D): Bin mal gespannt, welche Erfahrungen du machst und für was du dich entscheidest.

      Gestern habe ich ganz viel gearbeitet mit dem Motivaider. In der Pause habe ich ihn abgelegt und mir einen Timer eingestellt für 30 Minuten. Ich habe wirklich viel gearbeitet, obwohl ich keinen Druck hatte (also nicht, weil Besuch kommt) und es war auch niemand zu Hause. Heute ist mein wieder Mann da und hat meine Aufräumarbeiten sehr bewundert :tongue:. Heute werde ich nur zwei Sachen aufräumen und 30 Minuten bügeln. Ansonsten wird relaxt.

      Bin sehr spannt, ob eure Erfahrungen ähnlich ausfallen.
      Gruß Jolie
      Eigentlich ist ADS toll, wir müssen nur etwas daraus machen!
      Turmuhr Dateien austauschen:

      Bei mir (Win7) hat sich das programm hier rein installiert: C:\Program Files (x86)\Turmuhr

      da sind dann 4 wav-Dateien drin:
      - 3x3.wav
      - angelus.wav
      - stunde.wav
      - viertel.wav

      Die kannste beliebig austauschen durch wav-Dateien, die du genauso nennst, und in genau den Ordner ablegst. (keine ahnung, was das Programm macht, wenn die Datei länger ist als vorgesehen, oder ob der vielleicht einfach nur stur hintereinander abspielt, unabhängig von der Länge)

      Viertel nach gibt es analog zum Kirchturm 1 Schlag, um halber 2, um dreiviertel 3 und zur vollen Stunde 4 + soviele Schläge wie die Uhrzeit ist.
      Zusätzlich gibts dann um 8, 12 und 18 uhr noch das Angelus-Läuten. Glockenliebhaber finden das bestimmt pornös, mich hat das alles genervt.

      Mir hat es gereicht, die 1-4 Schläge zu den Viertelstunden zu haben. Da hab ich den einfachen, tieferen Glockenschlag genommen. Den Rest hab ich ausgetauscht durch eine kurze, leere wav Datei.
      Original von Brainstormer
      setzt man sich selbst dadurch nicht unnötig unter Druck? Manche Dinge brauchen eben etwas mehr als 10 Minuten Zeit. Was genau soll mit diesem Teil bezweckt werden?


      Ich benutz das nicht, um meine Aufgaben in 15-Minuten-Portionen aufzuteilen. (Obwohl es hier ja Leute gibt, die drauf schwören!)
      Vielmehr ist das für mich ne Gelegenheit um 2-3 Sachen zu überprüfen:
      1) Wieviel Zeit ist verstrichen?
      2) Bin ich noch an der Aufgabe dran, die ich machen wollte? Oder bin ich wieder abgedriftet?

      3) Und jetzt gerade, wo ich mir aufschreibe, was ich wann mache, nutze ich das auch, um dann 2-3 Worte hierzu aufzuschreiben.
      Es tönt interessant!

      Was ich nach meine diagnose gekauft hatte, ist eine günstige armbanduhr der regelmässig bips. Ich wollte es so um daran errinert zu werden dass die zeit läuft.

      Es gab nur mit jede stunden, aber es hilft mich, da ich oft merke dass die zeit einfach gelaufen ist.

      Mein freund hat eine miese zeitgefühl und mehrere echten turmuhren die jede halbestunde die zeit angeben. Immer wieder sagt er "hui, so spät schon?" Also, es hilft ihm auch. Mich auch wenn ich bei ihm bin.

      Was mich auch einmal geholfen hatte ist eine andere ADSler jede stunde anrufen... Dabei hatte ich gemerkt wie lange ich in der stadt war zu einkaufen... Mindenstens 2 stunden 8o.

      Solche hilfe erlebe ich nicht als druck, aber wirklich als kompensation von miese zeitgefühl, weil es einmal mal bewusst wird. Durch das bewusstwerden ändert man automatisch seine verhalten.

      Neben mein armbanduhr der jede volle stunde meldet, habe ich verschieden alarm auf handy. Für medis oder wenn ich aus der haus gehen muss zu eine termin (oder zur arbeit). Am arbeit habe ich auch für ende von mittagspause und meine kolleginen finden es lustig.

      Dabei etwas dass mich jede viertelstunde weckt, finde ich auch nicht verkehr...

      lg
      Mein Blog: http://papillonindigo.wordpress.com/ Ein leben mit ADS... Nie langweilig!
      ok, jetzt verstehe ich, wie es helfen kann. Das liebe Zeitgefühl ;-)

      Nun gut, ich muss vielleicht erwähnen, dass ich das mit der Zeit in unserer Kultur etwas mühsam finde. Also allgemein, weil wir uns so sehr von der Zeit abhängig machen. Habe mir mal gedacht was wäre, wenn alle Uhren mal abgeschafft werden würden, es also keine Zeit mehr gibt :D Wäre dann das Leben vor allem für die ohne Zeitgefühl nicht leichter? Man würde dann im eigenen Takt leben.

      Naja, die Realität sieht aber anders aus also müssen wir das Beste daraus machen :] Dann finde ich diesen MotivAider auch nicht so schlecht, denn man geht dann wohl bewusster mit Zeit und seinen Handlungen um. Wäre interessant zu erfahren, ob man sein Zeitgefühl dadurch so trainieren kann, dass man irgendwann ohne MotivAider gut zurechtkommt also ob es auch einen Trainingseffekt hat?
      Wer immer nur auf einem Bein stehen bleibt, wird niemals vorwärts kommen!
      "Einstellen" kann man da auch nix.

      Wenn du das Setup ausgeführt hast, sollte sich das Programm - wenn du keinen anderen Ordner angegeben hast - auf Laufwerk C befinden, im Ordner "Programme" bzw. "Program Files" oder es gibt nochmal nen Ordner mit "Programme (bla)". Jedenfalls legt das dann nen Ordner an, der Turmuhr heißt.
      In dem Ordner befindet sich dann "uhr.exe", die auch laufen muss, damit irgendwelche Geräusche kommen.
      In diesem Ordner befinden sich auch oben genannte wav-Dateien, die du austauschen kannst, wenn du andere Sounds haben willst.
      Turmuhr zusammen mit Windows 7 starten:

      C:\Users\eigener benutzername\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup

      in diesen Ordner kopiert ihr eine Verknüpfung zu uhr.exe (mit Rechtsklick erstellen). Beim nächsten Windows-Start öffnet sich die Turmuhr automatisch.