Hyperaktivität: Meine Theorie

      Hyperaktivität: Meine Theorie

      Hallo,

      ich möchte meine Theorie vorstellen wieso ADHSler Hyperaktiv sind.
      Wie ihr euch schon Denken könnt, ist sie natürlich nicht fundiert oder irgendwie bewiesen.

      Hier meine Theorie:

      Prinzipiell sind wir gar nicht Hyperaktiv, sondern brauchen einfach ein Ventil um mit den ganzen einströmenden Reizen klar zu kommen. Nicht betroffene Menschen haben die Fähigkeit zu einem Vorgang welcher sich inhibition nennt. Er läuft Unbewusst von statten und bewirkt, dass das Gehirn wichtige von unwichtigen Reizen unterscheidet. Beziehungsweise gewisse Reize gar nicht mehr wahrgenommen werden (sollten). Also ein Art Ranking wird erstellt. (Gerhard Spitzer beschreibt das in seinem Buch "Wieso zappelt Philip- wie wir mit ADHS entspannt umgehen können)

      Ich glaube wir kommen zwangsläufig nicht mit diesen Reizen klar- und sind deshalb einer ständigen Überforderung ausgeliefert. Weshalb wir abwehrstrategien entwickeln, nämlich sprichwörtlichen versuchen "auszubrechen". => Herrumlaufen, mit den Fingern irgendwo dagegen tippen, mit den Beinen zappeln, irgendwelche Geräusche von uns geben... oder uns aber komplett von der Außenwelt "abschotten". Also im Sinne des Typus zwei, dass wir uns nach innen kehren und so eine unsichtbare "Mauer" gegen die eintreffenden Reize bilden.

      Deshalb verfallen wir meiner Meinung nach auch so oft in den Hyperfokus. Weil wir sonst gar keine Chanche haben uns tatsächlich einer Tätigkeit zu widmen..

      Um es auf den Punkt zubringen: Hyperaktivität ist die wichtigste Reaktion unseren Körpers auf unsere Reizfilterschwäche. Ohne sie wären wir praktisch verloren- weshalb wir sie niemals unterbinden dürften. Sondern lediglich die einströmenden Reize verringern können um uns so zu helfen.

      Wie seht ihr das?

      Gruß
      Ja, das könnte hinkommen.
      Ich habe gerade ein Buch gelesen, in dem es u.a. üm das vegetative Nervensystem geht.
      Darin steht, dass quasi jeder Reiz von außen eine Wirkung auf das vegetative System hat.
      durch den sympatikus und den parasympatikus (vagus) wird das system gebremst bzw. aktiviert.
      und irgendwo gab es doch mal das gleichgewicht der mächte, nee, das war politik, oder energiegleichgewicht oder wie war das, auf jeden fall, wenn mehr reize in energie (elektrische impulse) umgewandelt werden, desto mehr energie muß wieder freigesetzt werden, sei es über hibbelig sein, schnell reden, anstrengend sein, intensiver sein.
      die gesamtspannung ist höher.
      und da der körper ja nur in einem gewissen maße energie hat, ist diese dann schneller aufgebraucht im vergleich.
      ....
      und das mit dem hyperfokus als schutzmechanismus würde dann auch in das bild passen.


      so, und wie verringert man jetzt die einströmenden/relevanten reize?
      ~ ~ Leinen los ~ ~ Segel setzen ~ ~ Ahoi! ~ ~

      ..... &.... Frühling ist eine Einstellung! :] ...... &......