Motorikprobleme: Ecken, Kanten und sonstiges in der Wohnung

      Motorikprobleme: Ecken, Kanten und sonstiges in der Wohnung

      Hallo,

      so nun schreibe ich einmal meinen ersten Beitrag und zwar habe ich mir einen neuen Wohnzimmertisch gekauft. Vorher hatte ich einen runden, dieser hier ist eckig und auch noch aus Glas.
      Meine Beine sind mittlerweile von blauen Flecken übersäht da ich mir dauernd das Schienbein, die Knie oder sonst was an den Ecken anschlage. Auch laufe ich ständig gegen Türhenkel (hab auch an den Oberarmen blaue Flecken) oder "ramme" Türstücke. Laufe ich neben jemandem kann es auch passieren, dass ich diese Person "ramme".
      Ich könnte fluchen, dass ich mir diesen blöden Tisch gekauft habe. Die meisten meiner Türen hab ich jetzt ausgehängt *lach*. Auch neige ich dazu Türen zu fest zuzuschlagen *peinlich*

      Ich achte auch immer drauf, nicht zu teure Teppiche, Polstermöbel etc. zu kaufen, da ich es schaffe, alles zu versauen. Das heißt ich verschütte ständig Dinge, werfe Gläser um, fülle zu voll oder beim Laufen schwappt es über. Da ich leider auch noch rauche, finden sich auch meist Brandflecken. Meine Mutter ist früher wirklich mit mir verzweifelt.Manchmal stehe ich einfach so in der Küche, drifte gedanklich ab, und wums das Glas das ich in der hand habe, fällt einfach hinunter. Das passiert mir auch öfters.

      Geht euch das auch manchmal so?
      Was ich manchmal mit blauen Flecken rumlaufe und Schmerzen habe ist nicht mehr normal, obwohl ich oft schon "vergesse" wenn ich mich wieder angeschlagen habe. Tanzen oder sowas kann ich übrigens auch nicht, ich bin aber feinmotorisch sehr fit, komischerweise, obwohl bei mir die Grobmotorik nich stimmt bzw. deren Koordination. Gleichzeitig wäre ich aber super gelenkig.

      Habt ihr auch Probleme mit Ecken und Kanten? Oder mit der Motorik an sich?
      Ich geh deswgen schon verdammt ungern zum Sport weil ich eben so ein Dussel bin.
      Es ist bei mir nicht ganz so schlimm, aber ich habe auch regelmäßig blaue Flecken und weiß garnicht mehr, wo ich ihn mir geholt habe :rolleyes:

      Ich bleibe gerne mit dem Ärmel an Türklingen hängen :O dummerweise habe ich auch mehrere in der Wohnung, die nur zur Hälfte aufgehen, weil direkt daneben eine Wand ist..

      Ich bin auch ziemlich tollpatschig und oft gilt bei mir auch der Spruch 'Doofheit muß wehtun' :evil: :rolleyes: Zum Beispiel ist alles in meiner Küche zugestellt und ich will mir Essen aus ein Topf auf Teller auftun.. anstatt neben der Kochplatte Platz zu schaffen, stelle ich Teller auf das Waschbecken, wo er nicht richtig stabil steht und wenn ich dann zu schwungvoll Essen drauf tue, dann ist die Gefahr groß, das er runterfällt..

      Auf diese Weise mal Essen schön in die Küche verteilt - auf Schränken, Wänden und Böden :O

      Für mich gilt, nur eine Sache auf einmal machen und nie meiner Faulheit nachgeben..
      Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.
      The "Earth" without "art" is just "eh".
      ;( Ich hab meinen Küchentisch umgestellt und seitdem hau ich mich daran :rolleyes: Hab einen Riiiiiesigen blauen Fleck am Oberschenkel weil er in meinem hektischen Küchentreiben einfach noch nicht integriert ist.
      Dumm wenn man so routinierte Arbeitswege hat und plötzlich was im Weg steht :D
      Es kommt nicht darauf an wie schnell man ist-
      sondern dass man sein Ziel erreicht
      8)
      Vielleicht ist es gar kein motorisches Problem, sondern ein Problem der Aufmerksamkeit. Man schaut halt einfach nicht richtig hin und wumps ist man gegen den Tisch geknallt ... Man ist in Gedanken woanders oder schon wo anders, z.B. auf der anderen Seite des Zimmers und dann passiert das ...

      Ich habe das nur manchmal. Dann weiß ich, dass es Zeit ist, mein MPH zu nehmen, dass ich sonst nur wenig auf die Reihe kriegen werde.
      Wer keinen Mut zum Träumen hat, der hat auch keine Kraft zum Kämpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Rosalie“ ()

      ich denk grade oft beim irgendwo anstoßen...ahsoooo.
      Bei mir ist es zum teil aus Stress etwas nicth auf die Reihe zu kriegen, dass ich sozusagen die gelassene Bewegungssteuerung nicht mehr hinkriege - wenn ich angst habe was nicth zu schaffen oder zu versagen...

      oder wenn ich in 1 min drei dinge gleichzeitig tun will und eigentlich schon fertig sein will. Passiert mir sogar beim schreiben.
      Feind Nummer 1: Türklinken
      Feind Nummer 2: Türzargen
      Feind Nummer 3: automatische Schiebetüren (ich bin schneller)
      Feind Nummer 4: Glastische

      Ich will eine runde Wohnung, ohne Türklinken, breiten Durchgängen und ausweichenden Tischen!
      *g*

      gibt es ja teilweise so Häuser, wo alles rund ist... braucht man nur etwas mehr Kleingeld für ;)

      Einen Glastisch würde ich mir nie holen, hätte viel zu sehr Angst, dass ich da mal was drauf fallen lassen und mich sonst wie verletzte...

      Ansonsten würde ich auch nur Sachen holen, die nicht so empfindlich sind.
      Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.
      The "Earth" without "art" is just "eh".
      Och ich krieg alles kaputt egal ob Glas, Holz, Metall oder Plastik. Mein vorheriger Tisch war aus Holz, wenn ich ihn mal verschieben wollte, hab ich immer zu arg dran gezogen oder geschubbst und irgendwann brach er auseinander.
      In einem Anflug von handwerklichem Wahn, wollte ich mal ein Bild aufhängen (Ohne Borhmaschine versteht sich - habe Angst die Wand bricht ein oder ich bring mich damit um oder sonst was) , stieg auf meienn TV-Tisch und natürlich krachte er scheppernd auseinander.

      Ich hab das auch vermehrt wenn ich gestresst bin oder unter Zeitdruck stehe. Wirkt manchmal wie besoffen.

      Gruß
      Ja, das meinte ich zum Beispiel mit 'nie meiner Faulheit nachzugebe'. Als Du das Bild annageln wolltest und auf den Wohnzimmertisch stiegst, dann bestimmt nur, weil Du faul warst, den Tisch beiseite zu schieben und eine Leiter zu holen... und schon gings schief.
      Deshalb versuceh ich mir zu sagen, wenn ich eine Leite brauche, dann hol gefälligst auch eine Leiter und versuche, sie niezu sehr zu zu stellen, damit mich das erst Freiräumen müssen nicht davon abhält sie zu holen..
      Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.
      The "Earth" without "art" is just "eh".
      hallo barbara

      kenne mich in deinem beitrag voll und ganz wieder
      auch meine jungs hatten diese aneckerei
      meinem kleinen passiert das trotz ritalin
      wenn ich dann sage oh so viele blaue flecken
      dann sagt er mama jungs dürfen das haben er
      klettert auch immer auf sachen drauf

      ...ich war als kind genauso.....
      na und jetzt mit 40 jahren diagnose bekommen...adhs mit persistenz
      erwachsenenalter

      liebe grüße träum
      träumchaos ich bin wie ich bin--
      und das ist gut so...
      Hallo,

      Auch eine thema bei mich... immer einige blaue flecken irgendwo an körper, aber weiss nicht woher sie kommen. Mein freund ist am verzweifeln weil ich immer wieder etwas kaputt mache (er sollte doch seine sachen in sicherheit bringen).

      Passiert mich mehr in stress und ohne medis. Mit medis und absichtlich zeit nehmen für alles geht viel besser...

      Und wenn meine liebsten wieder mal etwass schönes aus glas von brockenhaus bringt, sage ich ihm: "tust du es lieber an eine sicherer ort bringen, du weiss wie es ist mit mich"

      lg
      Mein Blog: http://papillonindigo.wordpress.com/ Ein leben mit ADS... Nie langweilig!
      In der Arbeit bin ich komischerweiße ziemlich geschickt, da hab ich nur probleme mit bestimmten Leuten in Teamarbeit oder wenn man mir über die Schulder schaut. Aber zuhause scheint der Teil in meinen hirn der für meine Motorik zuständig ist defekt zu sein.

      Mal zerdeppere ich beim abwaschen ein Geschirr, dann stolpere ich fast über die Katzen, dann hau ich mich beim Tisch an oder ich schreibe zb was langes am Laptop und berühre dann irgendeine Taste (weiß nichtmal welche) und alles ist gelöscht.

      Also zuhause bin ich total patschert :rolleyes:
      Das größte Glück ist, sich da zu kratzen wo es grad juckt ;)
      hehe... ich hatte jetzt zwei Packungen von Gläsern - in der einen waren sechs und in der anderen waren 12 Gläser... und von Beiden habe ich nur noch ein, zwei Gläser übrig :O Die ollen Tassen, die ich sowieso mal aussortieren wollte, die halten sich hingegen ewig :O :evil: :D

      Nun, es wundert mich nicht, dass es bei Dir zu Hause schlimmer ist auf Arbeit.. auf Arbeit hat man Sicherheitsvorschriften und Du machst halt auch nur Deine Arbeit.
      Zu Hause machst Du mehere Sachen nebenbei, die Wohnung ist sicherlich nicht optimal auf Sicherheitsbestimmungen ausgelegt also z.B. keine Stolperfallen auf den Wegen.. und man ist einfach nachlässiger

      Also wieder thema Achstamkeit ;)
      Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.
      The "Earth" without "art" is just "eh".
      Hi

      mir fällt auch auf der Arbeit alles runter oder ich knalle volle kanne gegen die Rezeption oder gegen Türen. Oft mache ich auch Türen zu laut zu.
      Oft fege ich alles runter, wenn ich gerade Kundschaft da habe das ist dann besonders peinlich wenn mir ständig alles runterfällt oder ich mich überall anstoße. Ich habe dann immer das Gefühl die Leute halten mich für übernervös, frsich dort angefangen oder einfach nur blöd. Bei Kindern gehts noch, die finden das lustig, aber sind Erwachsene da ist es schon sehr sehr peinlich. Auch das mit den Türenzumachen.

      Gruß
      Original von PhlegmaWirbel
      hehe... ich hatte jetzt zwei Packungen von Gläsern - in der einen waren sechs und in der anderen waren 12 Gläser... und von Beiden habe ich nur noch ein, zwei Gläser übrig :O Die ollen Tassen, die ich sowieso mal aussortieren wollte, die halten sich hingegen ewig :O :evil: :D
      ...
      Also wieder thema Achstamkeit ;)


      Genau deswegen hatte ich, als ich allein und frei war nur solche "ollen" Tassen und so.
      Leider geht das nicht mehr, wenn man dann ne Frau hat, die es auch n bissel chic mag...

      Alle wollen sie Achtsamkeit. Oft hab ich auch einfach keine Lust mehr da drauf. Warum jeden Tag um die Aufmerksamkeit kämpfen (gefühlt dreimal so viel wie der "Normal-Mensch")??? ?(
      Da würde ich zwischen Achtsamkeit und Aufmerksamkeit nochmal einen Unterschied sehen, Achtsamkeit heißt, dass man sich nur auf eine Sache konzentriert, also nur eine Sache zu gleich macht (und natürlich auch entscheiden muss, Sachen zu ignorieren)... und ich würde deshalb sagen, dass mehr Achtsamkeit das Leben mehr entstresst, weil man als ADSler vielleicht eher dazu neigt, seine Aufmerksamkeit auf zu vielen Dingen gleichzeitig zu verteilen... (aber die Holdeste sollte man dann natürlich nicht ignorieren, dass wird nur zu mehr Stress führen :D ;))


      öhm.. eigentlich mag ich es auch chic.. also das olle Geschirr nervt mich gerade total an... aber zur Zeit kein Geld für ein neues und es steht gaanz weit unten auf der Liste der zu besorgenden Sachen

      Auf jeden Fall wollte ich etwas nehmen, was man immer nach kaufen kann.. etwas Schwund schon mit eingeplant :D :D ;)
      Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.
      The "Earth" without "art" is just "eh".
      Aufmerksamkeit - darunter verstehe ich das "online-sein", also sich mit den Gedanken da befinden, wo man auch wirklich ist, sozusagen (mal technisch gesprochen) mit dem Hirn an die Signale von Augen und Ohren und der anderen Sinne angeschlossen sein. Das ist die Voraussetzung für Achtsamkeit - worunter ich verstehe, daß man im richtigen Moment das richtige sagt, tut, verändert oder eben nicht tut, loslässt, nicht verändert.

      Mir fällt es schwer, die Aufmerksamkeit zu haben, darum bin ich gaaanz oft achtlos, gedankenlos...
      ..oder andersgesagt nicht bewußt bei dem was gerade ist ...an Gefühlen , Empfindungen ...sondern verstrickt in Gedanken an Vergangenheit oder Zukunft ....viel zu gedankenvoll mit lauter doofen gedanken und Gefühlen die mit einem Schlitten fahren ohne das man es merkt ...
      bis dann auf einmal ab und zu ein Licht angeht ..halt den Zug mal an und guck was da passiert...oder so