Hypoaktivität - Wie zugekifft?

      Mir tut sport am morgen auch sehr gut, ich hab mir Zumba Fitness -Wii gekauft und in der Sommerferien war ich jede morgen dazu gekommen, hatte danach wirklich energie und schwung und alles war so leicht zu machen, wie einkaufen oder putzen, sogar kochen war kein problem mehr.

      Dabei muss ich sagen, dass mich meine Tochter am anfang super unterstuzt hat, denn es war für mich sehr schwär mir die Schritte zu merken,
      ...hab das letzte Putzzelteil gefunden, es heiss ADS, es hat mein Leben auf dem Kopf gestellt bis ich merkte, dass ich erst jetzt richtig stehe...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Seastone“ ()

      Ich habe EyeToy von der Playstation, aber dafür gibt es nur Partyspiele, die alleine nicht soviel SPaß machen und außerdem werden die Bewegungen über Kamera aufgenommen und man braucht etwas PLatz und gute Lichtverhältnisse, dass die Bewegungen richtig erkannt wird...

      Ich wäre dafür, dass man mal etwas entwickelt, dass man dann die Maus und Tastatur mit dem Körperbewegungen muss z.B. dass man dann in Art Gebärdensprache tippt und dann alles darüber auch machen kann.. und dann die ganze Zeit, wo man am Rechner ist, Sport macht :D ;)

      hehe... mit Laufband.. für Scrollen muß man vorwärts und rückwärt laufen, Doppeklick ist dann springen


      Nun, wenn ich wieder etwas Geld habe, da würde ich auch überlegen, mir sowas mal anzuschaffen... bleibt aber vermutlich bei mir das Platzproblem bestehen...
      Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.
      The "Earth" without "art" is just "eh".
      Es gibt auch von der XBOX 360 die Sensorsteuerung Kinect. Damit kannste ohne Controller, wie bei EyeToy, Spiele spielen. (Allerdings soll Kinect meiner Meinung besser sein als die EyeToy-Kamera ;))
      Jetzt mache ich ein bisschen Werbung ;) :D.
      Das Ding soll aber wirklich Spaß machen, habe jedoch noch keine Gelegenheit es auszuprobieren. :(
      Es ist wichtig wenn man über sich selber lacht.
      Also: :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „scatty^^“ ()

      Ooooch will auch spielen. ;(^^
      Ich habe bisher nur gesehen wie andere damit zocken und bin nicht in den Genuss gekommen. Videospiele mögen bei anderen zwar kein Anklang finden, was ich verstehen kann, aber mit den Bewegungsspielen kann man sich ein wenig auspauern wenn es draußen regnet. Dennoch ersetzt es noch kein richtigen Sport, aber vielleicht kommt das ja noch. ;)
      (Radfahren per Virtuality-Helm ;))
      Es ist wichtig wenn man über sich selber lacht.
      Also: :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D
      Original von Seastone
      Mir tut sport am morgen auch sehr gut, ich hab mir Zumba Fitness -Wii gekauft und in der Sommerferien war ich jede morgen dazu gekommen,


      Nicht ernsthaft, kommst du da wirklich mit klar? Als Kerl ist mir das Hüften Geschwinge teilweise auch etwas zu hm "doof", aber meinen Respekt hast du auf jedenfall, wenn du damit klar kommst, finde das absolut konfus von den Schritten. 8o
      Hallo,

      @ Stefan: seastone ist eine frau...

      Sonst wegen sport: ich war immer eine sportmuffel, obwohl ich als hypo auch feststellen musste dass bewegung mich sehr gut tut. Ja, muffel weil der sport in der schule nicht gut gelaufen ist...

      Aber ich habe einige übungen gefunden die mich gefallen und gut tuen und ich mache es regelmässig. Gut zu entspannen (spannungen habe ich immer irgendwo).

      Sonst wenn dass wetter nicht so schlimm ist, und ich zeit habe, steige ich eine haltstelle in voraus auf arbeitsweg.

      So langsam finde ich einiges dass mich doch genug begeistert um langfristig zu machen.

      lg
      Mein Blog: http://papillonindigo.wordpress.com/ Ein leben mit ADS... Nie langweilig!
      Oh ja, der Schulsport hat mir gründlich jeden Spaß am Sport vergrault.. erst in Oberschule stellte ich fest, Sport kann auch Spaß machen... ich bezeichenet mich früher immer als antisportlich

      Aber auf jeden Fall hasse ich bis heute Leichtathletik und Teamsportarten... ersters weil ich besonders schlecht war und zweiteres wegen den lieben Klassenkameraden..
      Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.
      The "Earth" without "art" is just "eh".
      So geht es mich auch... Es war genau so bei mich!

      Da gehe ich eben manche sportart konsequent aus der weg, und wenn ich es nicht mache, geht es mich schlecht miese, weil ich schnell wieder getriggert werde...

      Ich bin wirklich damit leider eine gebrante kind, obwohl es mich sicher gut tuen würde.

      Aber sonst habe ich spass an tanzen (früher gemacht) schwimmen oder wandern. Langsam endecke ich der spass an körper spüren ohne leistungsdruck.

      lg
      Mein Blog: http://papillonindigo.wordpress.com/ Ein leben mit ADS... Nie langweilig!
      Uah, Leichtathletik, mein grösster Feind im Schulsport. Wir mussten neben Schwebebalken und dieser komischen Stange auch noch Kopfstand, Handstand und Radschlagen machen. Ganz ehrlich, ich kann keines von denen. Um Radschlagen zu können, muss man auch Handstand können. Der Lehrer hat gesehen dass ich kein Handstand kann und er wollte, dass ich mich am Radschlagen probiere. Aber da hatte ich wohl ein Platten beim Rad und stürzte gleich um. -_-
      Ich glaube das ist doch eher ein Frauending, he he. :D

      Ach, da mache ich doch lieber Temsport. Da muss ich nicht auf dem kopf stehen, oder mich als Rad fortbewegen. :D
      Es ist wichtig wenn man über sich selber lacht.
      Also: :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „scatty^^“ ()

      Tanzschritte lernen ...war mein Graus ...in dem moment wo mich nicht einfach mehr die Musik bewegen kann, sondern ich mich gezielt links1,2,3 fortbewegen soll, fühlt sichs an wie Steinblöcke an den Beinen. Kopf und Bein so schnell koordinieren und das auch noch mit der Musik verbinden ist sauschwer . Bin ich da allein damit?
      Und Tanzen als Balzarena ist auch furchtbar - wenn die Schönheiten sich in der Aufmerksamkeit der umgebenden Männlichkeiten sonnen und man irgendwie dabei eher im weg ist.
      Aber ich tanze total gern wenn das alles nicht ist.
      lol @Rosalie

      @Scatty
      hehe, nachvollziehbar das als Mann das Gegenspringern potentiell schlimmer wirkt als das darüber fliegen ;)
      Ich hatte glaube vor beiden Angst bzw. weniger darüber zu fliegen als vielmehr vom Sprungbrett abzurutschen und mit mein Fuß sonstwie zu verrenken :O .. deshalb habe ich auch mal vor kurzen nicht getraut über ein kleines Kanälchen zu springen, obwohl das wirklich nur ein großer Schritt war :evil:

      Barren und Reck (also das war doch nur mit einer Stange, oder?) kam ich immer weniger an die Grenze meines Könnens als vielmehr an die Grenze, was ich mich getraut habe.. aber solange noch meine Angst die war, war es mir lieber als Leichtathletik.. nur dummerweise war die immer schnell da :evil:
      Nett war da noch die Sportleherin in der Grundschule, wo ich die Schwebebalken übungen auf einer umgedrehten Sitzbank machen konnte... und dann noch eine Sporturkunde bekam...

      @sums
      ohja.. Tanzschritte, Bewegungen - ein Graus... hatte jetzt noch einen Kurs Stockkampf besucht.. ein Graus.. ständig vergaß ich die Bewegungsabläufe, obwohl sie gerade vorgemacht oder ich sie eigentlich schon richtig gemacht hatte..
      Das reine Tanzen macht mir auch Spaß, aber 'der Rest' weniger also z.B. Disco.. da ist das Tanzen ja nebensächlich.. und nie verstanden, wenn meine Freundinnen dann nur beobachten wollte... aber war auch selten in der Disco..
      Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.
      The "Earth" without "art" is just "eh".
      Mann, bin ich froh, dass wir jetzt eine Sportlehrerin haben, die uns vor die Wahl stellt, also wenn wir keine Leichtathletik machen wollen, dann können wir was anderes machen, Kraftraining, oder swas in der Art.
      Sie ist auch so als Lehrerin cool, sie hat oft super Sprüche drauf (bsp. Krankschreiben, wenn man sich beim Schach ein Fuß geprellt hat XD), ist auch sehr Collant aber auch konsequent. :D
      Es ist wichtig wenn man über sich selber lacht.
      Also: :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D
      Original von sums
      Tanzschritte lernen ...war mein Graus ...in dem moment wo mich nicht einfach mehr die Musik bewegen kann, sondern ich mich gezielt links1,2,3 fortbewegen soll, fühlt sichs an wie Steinblöcke an den Beinen. Kopf und Bein so schnell koordinieren und das auch noch mit der Musik verbinden ist sauschwer . Bin ich da allein damit?

      Nein - bist du nicht!! ;( Ich kann total gut tanzen, ich habe den Rhythmus im Blut! Aber sobald mich jemand schnappt und mit mir gemeinsam tanzen will, ist es aus. Und dann sind die Männer so verwirrt darüber, dass sie gerade noch eine Göttin haben tanzen sehen und dann eine ungelenke Frau mit Holzbeinen umherschieben! ;( Ich hasse, hasse, hasse das!

      Obwohl: es gibt Tage (nein, wenn ich jetzt so überlege, tanzen kann ich sowieso nur in der Nacht!), wo es im Hyperfokus auf einmal doch ganz wunderbar geht. Aber da ist auch mein Hirn ausgeschaltet. Leider kann man das alles bloß nicht steuern - mal ist es so, mal so. Zum Kotzen.
      Wer keinen Mut zum Träumen hat, der hat auch keine Kraft zum Kämpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Rosalie“ ()


      Nein - bist du nicht!! traurig Ich kann total gut tanzen, ich habe den Rhythmus im Blut! Aber sobald mich jemand schnappt und mit mir gemeinsam tanzen will, ist es aus. Und dann sind die Männer so verwirrt darüber, dass sie gerade noch eine Göttin haben tanzen sehen und dann eine ungelenke Frau mit Holzbeinen umherschieben! traurig Ich hasse, hasse, hasse das!


      Muss gerade so hart lachen. :D Ich bin eh ein furchtbarer Tänzer und wackele meist so vor mich hin in der Hoffnung das es halbwegs richtig aussieht. Alleine Tanze ich halt schon mal zu guter Musik (langes Kabel ftw! :] )
      Wenn mich dann jemand zum Tanz auffordert bin ich endgültig im Eimer und würde lieber einen Eimer Kröten auf dem Kopf tragen, den Partnermässig zu tanzen, weil ich dann rumstolpere wie ein Einbeiniger Pirat mir Schluckauf. :D
      Original von Brila

      Muss gerade so hart lachen. :D Ich bin eh ein furchtbarer Tänzer und wackele meist so vor mich hin in der Hoffnung das es halbwegs richtig aussieht. Alleine Tanze ich halt schon mal zu guter Musik (langes Kabel ftw! :] )
      Wenn mich dann jemand zum Tanz auffordert bin ich endgültig im Eimer und würde lieber einen Eimer Kröten auf dem Kopf tragen, den Partnermässig zu tanzen, weil ich dann rumstolpere wie ein Einbeiniger Pirat mir Schluckauf. :D


      Ich halte mir hier auch gerade meinen Bauch. Was für geile Formulierungen. Sach mal Brila, schreibst du eigentlich? Romane, Kurzgeschichten, Gedichte? Ich würde gerne etwas von dir Lesen. Da ist eindeutig Talent.

      Oder, um nicht all zu sehr vom Thema abzutreiben, fehlt dir dazu der Antrieb?
      Kämpfe um das, was dich weiterbringt. Akzeptiere das, was du nicht ändern kannst und trenne dich von dem, was dich runterzieht.