telefonANGST

      Original von Ruby
      Ja, besser kann man es nicht beschreiben. Deswegen fällt es mir besonders schwer auf Ämtern/Arbeit usw. anzurufen. Gerade dort will man ja einen guten Eindruck hinterlassen aber darf auch nicht zu viel von sich preis geben bzw. will es nicht. `


      Bis jetzt hatte ich noch nicht soviel mit Ämtern zu tun, aber könnte mir gerade vorstellen, wenn ich irgendwas beantragen möchte als Nachteilsausgleich. Wo man einerseits seine Probleme darstellen muß, so dass sie plausible klingen und anderseits aber nicht wiederum den Eindruck hinterläßt, man kann überhaupt nichts oder ist nur faul.


      Hier ist es sehr ähnlich. Um so öfter ich mit Bekannten/Freunden usw. gesprochen habe um so sicherer werde ich bis auf diesen Ruck den ich immer brauche um zu telefonieren.


      Das beobachte ich auch bei mir. Oft habe ich überhaupt keine Lust zu telefonieren, aber wenn mich der andere anruft, dann kann ich locker wie ein Wasserfall quatschen und kein Ende finden. Also brauchen einen Moment bis ich warm werde.


      Wenn ich allerdings mit mir selber nicht im Reinen bin, mein Selbstbewusstsein total im Keller ist, dann kann ich gar nicht telefonieren oder nur in der größten Not. Weil ich dann auch hinter her jedes meiner Wörter auf die Goldwage lege. So nach dem Motto: "Hätte ich dies oder das lieber nicht gesagt..." oder "...hoffentlich habe ich nicht zu viel geredet usw.... .


      Das geht mir ebenso, je schlechter ich drauf bin, umso schlechter kann ich meine Ängste überwinden.. Und muß oft hinterher grübeln, ob ich auch ja nichts falsches gesagt habe.
      Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.
      The "Earth" without "art" is just "eh".
    • Benutzer online 1

      1 Besucher