Der Heute-werde-ich .... erledigen-und-als-Belohnung ... - Thread

      Boah, mitten in der Nacht - aber ich muss jetzt noch was auf die Reihe kriegen!

      - das Obst und Gemüse auspacken
      - mir ein Brötchen machen und nen Tee!
      - den Puppenbuggy sauber gemacht und ins Kinderzimmer gestellt
      - den dm-Einkauf verräumen
      - Fotos ins Album gesteckt, dem Kleinen auf den Tisch gelegt

      - die Wäsche aus der Waschmaschine holen und z.T. schon aufhängen
      - schauen wann das Jugendamt auch nachmittags auf hat, Gang dorthin planen
      - die Arbeitsunterlagen/ Notizen in den Ordner heften!
      - den Papier-Karton von Staub befreien und alles wieder rein was noch nicht abgeheftet ist
      - Zähne putzen
      - Wecker stellen
      Wer keinen Mut zum Träumen hat, der hat auch keine Kraft zum Kämpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Rosalie“ ()

      Und wieder geht es los - auf den letzten Drücker noch paar Sachen erledigen!

      - was essen denn mir knurrt der Magen!
      - und mir nen Tee machen
      - die Küche aufräumen und Spülmaschine anstellen
      - die Küche durchwischen
      - die aktuelle Immatrikulationsbescheinigung runterladen und ausdrucken!
      - die letzten Gehaltsabrechnungen aus dem Ordner holen und bereitlegen
      - den Brief über Mieterhöhung raussuchen und zu den anderen Sachen dazulegen
      - Wecker früh stellen
      - Tagebuch schreiben
      Wer keinen Mut zum Träumen hat, der hat auch keine Kraft zum Kämpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Rosalie“ ()

      - jetzt den Tisch decken
      - dem Kind noch 5 min draußen geben und ihn dann reinholen, gleich alles einsammeln
      - Badmüll rausbringen, gelben Sack in den Keller
      - das Kind baden oder duschen!

      wenn der Kleine schläft:
      - Arbeitspapiere in Ordner heften
      - Tagebuch schreiben
      - die Küche wischen
      Wer keinen Mut zum Träumen hat, der hat auch keine Kraft zum Kämpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Rosalie“ ()

      Und weiter gehts, in kleinen Schritten:

      zuerst die Küche:
      - die Spülmaschine fertig ausräumen
      - die Küche kurz aufräumen und fegen
      - Mittagessen gemacht
      - die Küche wischen!

      das Wohnzimmer damit die Kinder drin spielen können:
      - 10 min aufräumen
      - die Wäsche wegräumen!
      - grob staubsaugen
      - den Matratzenbezug wieder drauf machen

      Einkauf
      - entscheiden was ich heute koche
      - Einkaufszettel schreiben
      Wer keinen Mut zum Träumen hat, der hat auch keine Kraft zum Kämpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Rosalie“ ()

      - die Küche aufräumen und sauber machen
      - die Küche fegen und durchwischen!
      - den Flur aufräumen
      - den Flur fegen und wischen
      - die Matschschuhe v. Kleinen sauber gemacht
      - Bad- und Küchenmüll rausgebracht, neue Tüten rein

      - das Schlafzimmer staubsaugen
      - das Wohnzimmer aufräumen
      - das Wohnzimmer staubsaugen
      - das große Fenster im Wohnzimmer sauber machen
      - das Bad aufräumen!
      - das Bad staubsaugen und wischen
      - das Waschbecken mit allem drum und dran sauber machen!
      - die Wäsche aufhängen
      - das Kinderzimmer aufräumen und staubsaugen
      - das Fenster in der Küche putzen!
      Wer keinen Mut zum Träumen hat, der hat auch keine Kraft zum Kämpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Rosalie“ ()

      Getan:
      Einkaufen
      Bei Ikea gewesen und Fußmatte gekauft
      Fußmatte ausgepackt und vor den Schreibtisch gelegt
      etwas gelesen
      Kleinigkeit gegessen - Abendessen folgt noch
      Mail an Eltern geschrieben

      to do:
      Toast Hawaii machen
      Tasche vollständig auspacken und Trinkflasche auswaschen
      Küche aufräumen
      ein paar Sachen in den neuen Kleiderschrank hängen

      noch etwas weiter lesen
      Frühstück vorbereiten
      Kleidung für morgen rauslegen
      Duschen und Haare waschen
      Brief in die Tasche und morgen zum Briefkasten bringen
      rechtzeitig ins Bett, damit ich morgen halbwegs fit bin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MizIsa“ ()

      Getan:
      Duschen
      Sprudelflasche umgefüllt
      helle Wäsche in die Maschine

      to do:
      Spülmaschine ausräumen
      Wäsche in den Trockner
      Frühstücken
      Einkaufszettel

      suchen wo ich Wäsche kaufen kann
      saugen
      Filzgleiter für den Kleiderschrank suchen
      Filzgleiter anbringen
      Altkleider wegbringen
      Gesichtsmaske kaufen und auftragen
      nach Stellen suchen - mein Vertrag läuft aus und sie wissen nach knapp 2 Jahren immer noch nicht, ob sie mich übernehmen werden *Wahnsinnig*
      lecker kochen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MizIsa“ ()

      - ein Stück spazieren gehen
      - die Spülmaschine ausräumen
      - unter der Spüle sauber machen und alles wieder einräumen
      - Abwasch und die Küche aufräumen, fegen
      - den neuen Timer einrichten
      - das Kinderzimmer aufräumen und staubsaugen
      - 5 min Flur aufräumen
      - 5 min Wohnzimmer aufräumen

      Heute Abend unbedingt:
      - Termine in den Kalender eintragen, schauen wann Pfingsten ist
      - nachschauen bis wann Ferienbetreuung angemeldet werden muss!
      - im Kalender über Sommerferien überblick verschaffen und entscheiden wie viele Wochen ich ihn anmelde
      Wer keinen Mut zum Träumen hat, der hat auch keine Kraft zum Kämpfen.
      Was heute darauf wartet, gemacht zu werden!

      - Wäsche sortieren und die entsprechenden Haufen bereitlegen
      - eine Waschmaschine am Vormittag, eine am Nachmittag anschalten
      - Wäsche auch aufhängen!!
      - die Spülmaschine fertig ausräumen, neu einräumen und anstellen!
      - unter der Spüle sauber machen und alles wieder einräumen
      - in die Stadt auf dem Markt Gemüse & Obst kaufen
      - in die Badewanne
      - Pizza-Teig machen und mit dem Kleinen zusammen ausrollen und belegen
      - ein leckeres Abendessen machen und den Papa auch dazu einladen
      Wer keinen Mut zum Träumen hat, der hat auch keine Kraft zum Kämpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Rosalie“ ()

      Jetzt mal in die Gänge kommen!

      - das Schlafzimmer lüften, kurz aufräumen und staubsaugen
      - das Wohnzimmer und meinen Schreibtisch aufräumen (15 min)
      - das Wohnzimmer staubsaugen
      - meine neue Schreibtischlampe austesten!
      - die Wäsche aus der Maschine holen und aufhängen
      - die nächste Maschine Wäsche waschen
      - die Spülmaschine fertig ausräumen
      - die Küche aufräumen, evtl. die Spülmaschine wieder anstellen
      - Abwasch
      - überlegen was wir heute essen wollen!
      Wer keinen Mut zum Träumen hat, der hat auch keine Kraft zum Kämpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Rosalie“ ()

      So, dann möcht ich jetzt gern noch ein paar Dinge machen:

      - die Wäsche im Keller und Dachboden aufhängen trotz Angst dass der Kleine aufwacht!
      - meinen Blumenstrauß hergerichtet - ach wie schön! :-)
      - den Staubsauger wieder wegräumen und das Wohnzimmer kurz aufräumen
      - die neue Schreibtischlampe auspacken und testen!
      - Tagebuch geschrieben
      - Essensplanung fürs Wochenende
      - Termine in Kalender eintragen
      - meiner Mutter kurz antworten (Email)
      - Zähne putzen und Gesicht waschen
      Wer keinen Mut zum Träumen hat, der hat auch keine Kraft zum Kämpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Rosalie“ ()

      - den Anhänger wieder abdecken
      - Nudelsalat und Bratwürstchen machen
      - und dann den Kleinen wecken
      - nach dem Essen mit dem Kleinen das Geschenk für den Opa fertig machen
      - und es noch zum Rewe/ zur Post bringen
      - die Wohnung kurz aufräumen
      Wer keinen Mut zum Träumen hat, der hat auch keine Kraft zum Kämpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Rosalie“ ()

      Ich glaub ich sollte mal das doppelte an MPH nehmen, die übliche Dosis bewirkt irgendwie gar nichts mehr! Komm in die Gänge Roooooosalie!

      - erstmal MPH nehmen!
      - Wäsche zusammenlegen und in die Schränke räumen
      - dabei den Kleinen wecken
      - das Bügelbrett aus dem Schlafzimmer holen und anfangen zu bügeln
      - die gebügelten Klamotten gleich in die Schränke

      - den Kleinen für den Papa fertig machen
      - und evtl. draußen mit ihm auf den Papa warten oder ihm schon entgegen fahren

      - den Badmüll rausbringen, den gelben Sack in den Keller!
      - neuen gelben Sack aufhängen und alles rein was rein gehört!

      - die Spülmaschine ausräumen und die Küche aufräumen
      - den Abwasch machen
      - die Küche fegen und wischen

      - für heute Abend Reis mit Fisch kochen
      - und etwas backen, wenn ich mag

      - entscheiden für wie viele Wochen ich den Kleinen in der Ferienbetreuung anmelde
      - meine Mutter anrufen und ihr alles Gute zum Muttertag wünschen
      - überdenken was ich morgen meiner Kollegin sage

      - (mit meiner Freundin) joggen gehen?
      Wer keinen Mut zum Träumen hat, der hat auch keine Kraft zum Kämpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Rosalie“ ()

      Jetzt bin ich extra wieder aufgestanden, jetzt will ich auch was machen!

      - der Freundin ne sms schreiben dass sie am Di nicht auf den Kleinen aufpassen muss
      - Wäsche aus der Waschmaschine holen und aufhängen!
      - den neuen gelben Sack aufhängen und alles rein was rein gehört!
      - unter der Spüle sauber machen und alles wieder einräumen!
      - noch was backen wenn ich mag
      - die Küche kurz aufräumen
      - die Küche fegen und wischen!
      - mir nen Tee machen und aufs Sofa setzen
      - überdenken was ich der Kollegin morgen sag
      - Tagebuch schreiben
      - entscheiden für wie viele Wochen in den Kleinen in der Ferienbetreuung anmelde
      - Zähne putzen & Gesicht waschen
      Wer keinen Mut zum Träumen hat, der hat auch keine Kraft zum Kämpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Rosalie“ ()

      Heute mal anders herum!
      Was ich schon gemacht habe:

      - die ganze Wäsche sortiert
      - eine Email an meine Uni-Psychologin geschrieben mit Bitte um Termin
      - Wäsche u. Maschine vorbereitet, Waschmaschine angestellt
      - den Flur aufgeräumt und gestaubsaugt

      ein paar Dinge muss ich mir doch noch aufschreiben damit ich sie nicht vergesse:

      - die Blumen der Nachbarin gießen und den Briefkasten leeren
      - den Bestellbogen für die Kiga-Fotos ausdrucken und verstehen welche Möglichkeiten es gibt
      - mich für Kiga-Fotos entscheiden, den Bogen ausfüllen und abschicken
      Wer keinen Mut zum Träumen hat, der hat auch keine Kraft zum Kämpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Rosalie“ ()

      Ohje, ob ich mich noch zusammenreißen und was schaffen kann?!

      - die Wäsche aus der Maschine holen u. teils in der Wohnung aufhängen
      - Wäsche aus dem Keller hochholen
      - Wäsche im Keller aufhängen

      und dann mal sehen ...
      Wer keinen Mut zum Träumen hat, der hat auch keine Kraft zum Kämpfen.
      Ach, ist das schwer sich aufzuraffen und überhaupt auch nur irgendetwas sinnvolles zu tun!

      - mir Milchreis machen
      - und dabei die Spülmaschine ausräumen, die Küche aufräumen und fegen!
      - in Ruhe meinen Milchreis mit Kirschen essen
      - und dann hohe Dosis MPH!

      - Wäsche sortieren, Wäsche + Maschine vorbereiten
      - die zusammengelegte Wäsche im Wohnzimmer in die Schränke!
      - Waschmaschine anstellen

      Wer keinen Mut zum Träumen hat, der hat auch keine Kraft zum Kämpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Rosalie“ ()

      Will jetzt endlich mal alles geschafft haben, was mir wichtig ist!

      - die 2. Waschmaschine anstellen
      - Küchen- , Windel- und Badmüll rausbringen
      - die Fahrradtaschen vom Rad abmachen und in den Keller legen
      - bei den Nachbarn die Blumen gießen
      - überall wieder Tüten in die Mülleimer, und Eimer ausgewaschen
      - den Wäscheständer auf den Dachboden tragen
      - die erste Ladung Wäsche auf dem Dachboden aufhängen
      - 20 min bügeln und die Kleidung gleich in die Schränke!
      - die zweite Ladung Wäsche auf dem Dachboden aufhängen
      - schauen was es im Kiga morgen zu essen gibt
      - Brotteig machen und gehen lassen
      - Zähne putzen & Gesicht waschen
      - Wecker stellen (und zwar recht früh!)
      - Tagebuch schreiben, wenn ich Lust hab noch was lesen
      - das Brot u. die Brötchen auch gleich abgebacken
      Wer keinen Mut zum Träumen hat, der hat auch keine Kraft zum Kämpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „Rosalie“ ()

      Heute hat mein Schatzi das Wichtigste geschafft, was er wollte:

      - zusammen gefrühstückt
      - 2. Waschmaschine gestartet
      - zusammen polnisch gelernt
      - er hat 2 Stunden Physik gelernt
      - zusammen baden am See
      - er hat sich mit seinen Freunden + frisch gebackenem Vater getroffen/gefeiert
      - er hat sich rasiert
      -zusammen Salat und Kreppel essen
      *biggrin* *zufrieden* *biggrin*
    • Benutzer online 1

      1 Besucher