So geht es mir gerade - ein neues Spiel

      Laune: aufgeregt
      Geräusche: oldistream
      Essen/Trinken: Frückstück fertig
      Wetter: 13°
      Klamotten: 1
      Hyperfokus: das Schreiben, das ich machen werden/sollte/aber überlegt
      Tätigkeit/Erleben: der morgen ist so eingerichtet u verlaüft planmäßig richtung netto
      Gestern: ein sehr schöner zu-hause-tag mit blumen und früchten u innerer ruhe
      Gedanken: "es ist doch alles gut"
      Prokastination: -
      Laune: geht so, tendenz zur besserung
      Geräusche: alte liederliste am handy
      Essen/Trinken: fertig
      Wetter: herbstlich sonnig
      Klamotten: 5 - gut, dass ich die heizung bor enigen tagen angestellt habe
      Hyperfokus: diese ungerechtigkeit ... verschwindet aber im hintergrund , wenn medi wirkt
      Tätigkeit/Erleben: kochen, räumen, ernten ... mal sehen, auf jdFall zweiTage nur daheim :)
      Gestern: 2std einkauf, 2std verräumen, 2 std warten auf nachmittags angestrengt mit enkeln
      Gedanken: ewige latenz von angst vor panik, das leben nicht aushalten zu könne, so wie es ist
      Prokastination: die steuer, aber es kamen die fehlenden unterlagen gestern, also wrd es werden
      Laune: naja, wird schon noch
      Geräusche: oldistream
      Essen/Trinken: zum nachtisch : ein paar löffel eis :)
      Wetter: herbstlich sonnig, geeignet für nachher mit dem rad zu fahren
      Klamotten: 1
      Hyperfokus: ich muss und werde widersprechen, auch wenn die hilfe geld kostet
      Tätigkeit/Erleben: ich habe 13oo einen termin
      Gestern: sonniges wochenende mit meinen garten-früchten bei gutem essen und in guter stimmung verbracht, die schwere abendstimmung mit heiteren filmen abgefedert
      Gedanken: positive so sehr verstärken, wie möglich, um die negativen zu beherrschen
      Prokastination: die steuer ... vielleicht nach heute, vielleicht erst, wenn es regnet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „inge-marie“ ()

      Laune: fällt leider wieder ab
      Geräusche: fernseher ist an
      Essen/Trinken: einige leckereien
      Wetter: bedeckt
      Klamotten: 6
      Hyperfokus: -
      Tätigkeit/Erleben: ich habe heute keine kraft mehr für sinnvolles tun
      Vorhin: Ich war mit dem Rad unterwegs zum Termin, erledigte noch einige Einkäufe und fühlte mit einige Zeit sehr wohl.
      Gedanken: -
      Prokastination: -
      Laune: momentan ganz gut
      Geräusche: radio
      Essen/Trinken: fertig
      Wetter: leicht sonnig und 12°
      Klamotten: 8
      Hyperfokus: -
      Tätigkeit/Erleben: die ernte der letzten tage weiter verarbeiten
      Zuvor: nach zwei besuchstagen habe ich gestern die früchte gut zu ende geerntet
      Gedanken: gut, dass ich die abgrenzende entscheidung zum kind hin traf
      Prokastination: der schreibtisch, die steuererklärung, immer noch :)
      Laune: zuversichtig
      Geräusche: stille
      Essen/Trinken: frühstück noch
      Wetter: wolkenverhangenes trockenes grau
      Klamotten: 5
      Hyperfokus: die bürokratischen belange der familie
      Tätigkeit/Erleben: wechsel zwischen ferien-vollzeitomi und alltags-vollzeitalleine
      Zuvor: eine üppige beziehungswoche, in der ich außerdem im garten gut weiter kam
      Gedanken vor 2 Wochen:: gut, dass ich die abgrenzende entscheidung zum kind hin traf
      Gedanken heute: ups, gestern gekippt: ging nicht anders u fühlt sich machbar an
      Prokastination: der schreibtisch, die steuererklärung, immer noch
      ... grins, weil: immer immer noch :) ... vielleicht setze ich mich gleich heute dran ?!
      Laune: bleibend gut
      Geräusche: spülmaschine
      Essen/Trinken: frühstück
      Wetter: wolkenverhangener morgen
      Klamotten: 4
      Hyperfokus: termin heute, was ziehe ich blos an :)
      Tätigkeit/Erleben: gleich termin, dann einkaufen, dann was zuhause anfällt
      Tag zuvor: gute balance zwischen entspannen und wichtigste dinge erledigen
      Gedanken vor 2 Wochen:: gut, dass ich die abgrenzende entscheidung zum kind hin traf
      Gedanken heute: ups, gestern gekippt: ging nicht anders u fühlt sich machbar an
      und abends dann: ich ruderte erneut zurück und kommunizierte die neue/alte entscheidung
      Prokastination: der schreibtisch, die steuererklärung, immer noch
      Laune: Froh über meine Stabilität
      Geräusche: Oldistream
      Essen/Trinken: Frühstück
      Wetter: Seit Tagen um 10°, wolkig, relativ trocken
      Klamotten: 7
      Hyperfokus: Das Sortieren meiner Papiere am Schreibtisch ...
      Tätigkeit/Erleben: ... schiebe ich seit Wochen. Evtl. gelingt ein Start nach dem Frühstück :)
      Tag zuvor: Termin, Einkauf, allesin Ruhe erfolgreich. Daheim nur noch Orga für die Kinder.
      Gedanken: Mein Buch und ein folgendes Gedicht. Ich schrieb es nachts in meinen Blog und konnte danach endlich schlafen. Gedanken aufzuschieben geht eben überhaupt nicht mehr.
      Prokastination: der schreibtisch, die steuererklärung, immer noch, boah, vllt heute gleich :)
      Laune: Froh über meine Stabilität
      Geräusche: corona-lockdown-nachrichten für november
      Essen/Trinken: -
      Wetter: die sonne zeigt sich schon :)
      Klamotten: 4
      Hyperfokus: meine finanzen
      Tätigkeit/Erleben: zweiter termin von sechsen und einkauf mit zettel danach
      Tag zuvor: es war zum feiern: acht stunden arbeit und zwei Est_erkl. fertig :)
      Gedanken: ob ich heute noch spazieren/wandern gehen werde?
      Prokastination: nix mehr, das ist grade fein :)
      Laune: wie gestern: froh über meine Stabilität
      Geräusche: oldistream
      Essen/Trinken: -
      Wetter: es regnet und das wird es den ganzen tag tun
      Klamotten: 6
      Hyperfokus: auch wie gestern: meine finanzen
      Tätigkeit/Erleben: ich werde heute einen kuchen backen, betten machen und mittags die enkel nur abholen und zur mutter bringen, also ein freier freitag, ohne das haus zu wischen :)
      Tag zuvor: ich überraschte einen freund mit zwei stunden wanderung, zwar im schneckentempo und danach völlig erschossen, aber ich habe es getan und mich daran sehr erfreut :)
      Gedanken: mag mir meine gute gesundheit momentan bittelange die treue halten
      Prokastination: die ernte und verarbeitung abzuschließen, das muss zeitnah noch
      Laune: froh und ein wenig aufgeregt
      Geräusche: radio
      Essen/Trinken: frühstück
      Wetter: feucht-warm eklig
      Klamotten: 6
      Hyperfokus: mein einspruch ans FA
      Tätigkeit/Erleben: gleich einen braten braten :) und dann sohn besuchen fahren
      Tag zuvor: trotz eingeschobener zweier bürokratischer akte, abends noch kuchen gebacken :)
      Gedanken: gut, dass ich auf das ad verzichte, die nebenwirkung lässt stabil nach
      Prokastination: -
      Laune: bleibend gut
      Geräusche: oldistream
      Essen/Trinken: langes-sonntags-frühstück
      Wetter: feucht-warm
      Klamotten: 12
      Hyperfokus: grade beendet: schreibereien im netz, alten bekannten gefunden :)
      Tätigkeit/Erleben: gleich kurzen sohn-kontakt, dann sind heute die hagebutten dran
      Tag zuvor: ich hatte zwar selbst gekocht, mich dann doch beglückt gefühlt, weil es sich beim sohn im nachbardorf (und dessen bruder) angefühlt hat, als wäre ich "essen gegangen". fein :)
      Gedanken: nahm heute eine messerspitze mehr, da es die innere unruhe auszuschalten gibt
      Prokastination: boah, ja, ich erledigte gestern noch den bereits gärenden topi-eimer und kochte mir zum abend ein wohlschmeckendes süppchen davon.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „inge-marie“ ()

      Laune: beunruhigt/aufgregt
      Geräusche: radio
      Essen/Trinken: -
      Wetter: feucht-warm
      Klamotten: 6
      Hyperfokus: meine ängste vor einfach nur terminen als fakt, habe ich diese woche täglich, also nen termin draußen in der welt, mit ordentlich anziehen und mich normal verhalten müssen.
      Tätigkeit/Erleben: zeit abwarten bis ich los muss, boah, eine stunde noch
      Tag zuvor: vor allem abends noch den FA-Einspruch formuliert und abgeschickt

      Gedanken: blöd, dass ich meine ängste nicht ablegen kann, aber gut, dass sich diese nur niedrigschwellig abspielen und keine ahnung von panik aufsteigt ->> denke grade: aber vllt sind das gar keine ängste, sondern einfach nur unmut, keine lust, ablehnung, ja. das wird es sein

      Prokastination: das wird nun langsam die aufräumerei des außenbereichs
      Laune: unruhig
      Geräusche: oldistream
      Essen/Trinken: -
      Wetter: sonnige 12°
      Klamotten: 5
      Hyperfokus: boah nee, meine vegetative reaktion, nur, weil ich das haus verlasse
      Tätigkeit/Erleben: war grad nen moment draußen, dann mache ich mich fertig und fahre einfach los, dann "habe ich es hinter mir"
      Tag zuvor: nachd dem außen-termin lange nur am tisch gesessen und mich mit anliegenden schreibkram beschäftigt und dann doch noch, bei einem herrlichen sonnenuntergang, raus gegangen und bestimmt ein kilo topinambur geerntet, so nebenbei ... bin trotzdem jetzt schon froh, wenn die woche rum sein wird.
      Gedanken: auch das wird sich sicher irgendwann ändern, zuversichtlich sein :)
      Prokastination: boah, fahre gleich auto und habe das nach dem ausräumen für die werksatt im spätsommer immer noch nicht wieder eingeräumt mit meinem gezeugs ... immer nur das nötigste, so bin ich halt eben und gut ist :)
      Laune: unruhig
      Geräusche: oldistream
      Essen/Trinken: frühstück
      Wetter: kalt, klar und trocken
      Klamotten: 5
      Hyperfokus: die Organisation heute, morgen und übermorgen, boah, Tage mit Aufgaben und Begegnungen ... dass das einfach nicht was Normales sein kann, sondern stresst

      Tätigkeit/Erleben: vier stunden vor meinem termin heute, keine ahnung, was ich damit machen soll ... aber ein echtes problem ist das auch nicht wirklich ... interessant ist momentan der wahlkrimi in übersee

      Tag(e) zuvor: meine tage versinken echt schnell im nirvana. gestern war mein bruder hier, das erinnere ich noch genau, weil es eine sehr emotional intensive begegnung war ... aber ansonsten nehem ich wenige erinnerungen tatsächllich mit
      Gedanken: ... und das ist überhaupt nicht schlimm :)

      Prokastination: winterfest machen ... wasser abstellen ... ich sollte es zeitnah tun!
      Laune: leider zu wenig lustvoll :(
      Geräusche: waschmaschine in dem einen, oldies im anderen nebenraum
      Essen/Trinken: -
      Wetter: trockene 10°
      Klamotten: 7

      Hyperfokus: der braten für morgen, für ein kleines familientreffen
      Tätigkeit/Erleben: der plan ist gut, gestern begonnen, heute weitermachen, morgen vollenden

      Tag(e) zuvor: nebenbei lasse ich den bürokram für kind und mich nicht aus den augen, versorge die tiere, betreue einige stunden die enkel, kümmere mich um meine gesundheit
      Gedanken: mir sollte es richtig gut gehen, geht es aber im moment nicht wirklich
      Prokastination: kann ich heute nicht sehen
      Laune: es wird wieder besser, denn nach heute habe ich vier Tage frei
      Geräusche: oldistream
      Essen/Trinken: -
      Wetter: sonnige 9°
      Klamotten: 10

      Hyperfokus: heute halt, die richtige tagesplanung, um mein tagelanges tun perfekt abzuschließen
      Tätigkeit/Erleben: eigtl. kann ich einfach teil eines schönen sonnigen familientages sein. doch durch die verantwortung fürs mittagessen, bin darin gefangen und fühle mich nicht frei :(
      Tag(e) zuvor: eigtl. alles gut. ich mache, was ich kann und schaffe, hyperventiliere nicht, schlafe auch recht gut. nur die termine halt: außer haus stresst, obwohl ich die kontakte eigtl. lieben
      Gedanken: tierarzt oder schafft der hund das alleine?
      Prokrastination: -
      Laune: iwi überspannt, noch nicht wieder geerdet, tägliche termine letzte woche-> zu viel!
      Geräusche: stille
      Essen/Trinken: -
      Wetter: sonne satt, blauer himmel, herbstkalt ... fein :)
      Klamotten: 6

      Tätigkeit/Erleben: es ist sonntag und ich will, darf und sollte ausruhen. aber ... aber ... ich kann nicht innehalten mit irgendwelchem tun von früh um neun bis abends um elf ... aber langsam mache ich und bewusst, mit bedacht. zu ändern ist daran nichts, solange ich elvanse einnehme. und das zu tun, ist momentan gut, da es die stimmung stabil hält. ohne würde ich wohl einfach liegenbleiben und verrotten. leider kann ich nur entweder-oder, eine mitte ist in meinem leben offenbar nicht vorgesehen.

      Gedanken: ich mache mir keine gedanken weiter. es ist alles soweit so gut :)
      Hyperfokus: -
      Prokrastination: -
      Laune: optimistisch
      Geräusche: wama und radio grade beides mgl.
      Essen/Trinken: frühstück fertig
      Wetter: nieseliger grauer herbsttag
      Klamotten: 8

      Tätigkeit/Erleben: endlich ein sich normal anfühlender freier tag, an dem sich das arbeits-geschehen ohne druck entwickeln kann

      Tags zuvor: ... mit unegwöhnlichem Gespächs-Beginn, dadurch Frühstück erst mittags, kein Medi genommen und der nötige Entspannungstag war erzwungenermaßen da. Danke dafür.

      Gedanken: ... zur Sohn-Familie bestimmten die Nacht, bin jetzt aber wieder in Distanz und hier bei mir allein, denke ich momentan zu viel an die gesellschaftlichen Dinge im Außen :(
      Hyperfokus: ... den muss ich noch nennen: am Sonntag: Hagebuttenverarbeitung acht Stunden lang :)
      Prokrastination: Wasser abbstellen muss ich noch und zum Friedhof bis Totensonntag auch
      Laune: froh, mal wieder :)
      Geräusche: Stille
      Essen/Trinken: -
      Wetter: grauer herbsttag
      Klamotten: 12

      Tätigkeit/Erleben: alles schriftlich/bürokratische habe ich erfolgreich abgearbeitete, nun werde ich für morgen kochen und mal sehen, was noch, ohne termin oder andere menschen jedenfalls der vierte tag nun, das gefällt mir

      Tags zuvor: ein für mich guter tag, an dem ich durcheinander, aber für mich genau richtig, räumte, sortierte, kommunizierte, spielte, mir essen machte und abends spät, zufrieden schlief

      Gedanken: Ich freue mich einfach nur, dass drei ausstehende Informationen/Fakten gestern und heute eingegangen sind. Dem vorausgegangen sind nämlich intensive Arbeitsschritte von mir.

      Hyperfokus: -
      Prokrastination: Wasser abbstellen muss ich noch, überhaupt draußen winterfest machen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher