Thera auch für den Partner/Partnerin?

      Thera auch für den Partner/Partnerin?

      Hallo erstmal
      also mein Freund hat vor 4 Jahren seine ADS Diagnose bekommen. Die hat sein Dad veranlasst der auch ADS hat, aber danach hat die Familie nichts mehr gemacht. Nun leben wir seit nem halben Jahr zusammen und ihr könnt euch wahrscheinlich vorstellen, dass es ein gewisses Konfliktpotenzial mit sich bringt.
      Zum Glück konnte ich ihn nun animieren eine Therapie anzufangen. Nächste Woche wird nochmal eine Diagnose gestellt und danach soll dann die Therapie anfangen. Auch mit Ritalin( was ich davon halten soll weiss ich noch nicht). Wie der Arzt dass machen will weiss ich nicht, da ich immer dachte Ritalin gibts nur bis 18.
      Naja lange Rede kurzer Sinn, ich leide schon ziemlich unter der Situation und bin nun am überlegen ob es Sinn macht vielleicht auch zu einem Therapeuten zu gehen. Einfach um mal zu reden mit jemandem der ihn danach nicht verurteilt, weil er halt manchmal komische Sachen macht und mit jemandem reden der mir sein Verhalten vllt. auch etwas erklären kann..Meint ihr das ist sinnvoll ode eher rausgeworfenes Geld?
      lg
      Hi,

      also ich persönlich finde das sogar unumstritten sinnvoll. Ich meine, wie oft passieren Konflikte nur aufgrund der Tatsache, dass ADSler und sein Partner entweder dem anderen die Fehler nicht eingestehen wollen, oder dauernd Fehler sehen, oder dauernd sich selbst Schuld geben. Es gibt ja schon viele Konfliktsituationen, nehme ich stark an. Von daher finde ich deine Idee echt gut.

      Hm... gibts bei dir evtl. Zweifel, ob ne Therapie gut wäre, und wenn, was für Zweifel wären das?

      Gruß Phineas

      PS: schon mit deinem Freund über diese Möglichkeit geredet?

      Edit:

      und das mit dem Ritalin (üblich auch Methylphenidat, wenn ich mich nicht irre) gibts bis 18 kostenfrei. Das heißt die Krankenkasse zahlt es.
      Anschließend, also ab18 muss man für die Kosten selbst aufkommen, da es ein Off-Label Medikament ist.
      Ich selbst habs jetzt auch seit drei Tagen verschrieben bekommen, ne 20er Packung á la 10 mg pro Tablette kostete 12, Euro irgendwas...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Phineas“ ()

      Hey
      danke für die schnelle Antwort.
      Ja hab mit meinem Freund schon drüber geredet und er denkt es könnte vllt helfen..Naja manchmal denk ich dass zusammen reden eher helfen würde. So ne Art "Paartherapie" wo man Probleme und Situationen gemeinsam bespricht..Aber auf der anderen Seite müsste ich mich manchmal auch irgendwo auskotzen können...Weil ich weiss ja dass er nix dafür kann, aber manchmal muss es halt auch raus. Naja und dann ist da noch der finanzielle Faktor. Das Geld müsste ich auch erstmal aufbringen als Studentin^^
      Hey
      einer der größten Streitfaktoren? Der Alltag..Ich mein, wir lieben uns, reden vom heiraten, aber der Alltag mit Mahnungen, nicht erledigten Sachen, nach 6 Monaten nur ein ausgepackter Karton etc und seine Eifersucht!
      Seine Therapie(n) zahlt die Krankenkasse, aber würden die denn auch meine zahlen? Naja mal nachfragen...Wenn das mit der Kostenübernahme klappt, dann werd ich mir wohl einen Therapeuten suchen. Habt ihr ne Ahnung was für eine Art von Thera die Beste wäre?
      lg
      Hey Momo

      ich finds schonma gut, dass ihr euch damit auseinander setzt...
      Ich denke, dass es gut wäre wenn der Therapeut ne Ahnung ADS hat, so dass derjenige wirklich weiss woher die Probleme kommen, und so auch Verständnis für deine Situation aufbringen kann, und dir vll auch den einen oder anderen Tipp geben kann, wie du Konflickten entgegenwirken kannst. Meine Mum konnte damit oft relativ viel steuern in Konflicktsituationen, so dass dann nicht einfach alles Überboardet ist...klar, geht nicht immer, aber es kann schon sehr helfen, wenn man ein Umfeld schaffen kann, so dass es für beide geht. Für mich ist damit ziemlich klar, dass ihr beide Strategien braucht, um damit umgehen zu können.

      glg
      foxie
      Hallo Momo87!

      Vielleicht habe ich irgendwas nicht richtig verstanden! Deshalb die Frage: Warum meinst du, dass DU eine Therapie nötig hast? Ich habe das eher so begriffen, dass du mal mit einem kompetenten Fachmann über die ADS-Problematik reden möchtest.
      Ich finde es toll von dir, dass du dich mit dem Thema so auseinandersetzt!!!!
      Ich hätte es mir damals, als sich die Probleme in meiner Ehe zuspitzten, von meinem Ex sehr gewünscht, dass er das macht. Ich für meinen Teil konnte ihm nicht vermitteln, wie ich mich fühle und warum ich manche Dinge tue, die ich doch lieber anders gemacht hätte etc.
      Es ist doch so, dass man von jemand "Kompetenten" Dinge eher annimmt, eine andere Sichtweise entwickelt und mit mehr Verständnis reagieren kann. Du bekämst sicher hilfreiche Tipps.
      Bei mir hier in der Nähe gibt es z. B eine kostenlose Anlaufstelle mit Experten vom Kinderschutzbund. Die bieten Beratungsgespräche, Kurse und Vorträge auch für Partner von ADS´lern an (nicht nur für Kinder :D). Ich glaube so etwas gibt es auch von der Caritas etc.

      Vielleicht langen ja ein paar Gespräche mit denen schon.

      LG, Angi
      Hey
      naja, in den 1 1/2 Jahren Beziehung sind schon echt unschöne Dinge passiert, grade was seine Eifersucht angeht. Was ich halt gerne hätte, wer jemand mit dem ich über die Probleme im Alltag reden kann, der mir aber auch die ADS Sichtweise nahebringen kann. Auch in "normalen" Beziehungen hilft es ja wenn jemand von außen mal was dazu sagt...
      Im Moment hab ich einfach das Gefühl alles wächst mir über den Kopf, ich ersticke in Aufgaben und Verantwortung für unser Leben. Manchmal fühl ich mich als wär ich alleinerziehend(ich hoffe da fühlt sich jetzt keiner beleidigt)..Nciht das ihr es falsch versteht, wir haben kein Kind, manchmal ist er halt meins(und das ohne 9 monate futtern was man will-unfair;))
      Er steht an nem großen Wendepunkt in seinem Leben was die berufliche Zukunft angeht, er fängt die Therapie an, fängt an regelmäßgen Kontakt zu seinem Dad zu halten, seine Mum ist absolut gegen uns, wir sind grad zusammen über 300km weit weg gezogen, er muss nun neue Freunde finden und auch halten, dass erste mal muss er versuchen selber Ordnung zu halten etc..Dabei braucht er natürlich meine Unterstützung die ich ihm auch gerne gebe aber manchmal hab ich eben einfach das Gefühl es ist mir zuviel..Ach keine Ahnung vllt hast du ja recht @ angi und so ne Beratungsstelle reicht erstmal..
      Sry für selbstbemitleiden^^
      Mhh, jetzt bekomme ich aber gleich einen Aussetzter, halbe Stunde geschrieben und paff....

      Hi Momo87,

      Selbstmitleid, iwo, ganz und gar nichts bei Dir zu erkennen, vielleicht die Gedanken in Dir.. atme tief urch, Du hast doch einen Klarblick.

      Ich finde es sehr gut, dass Du Dich mit den Problemen deines Freundes auseinandersetzt und ihn verstehen willst. Ich finde eine Therapie ist nicht unbedingt die Lösung, vielleicht die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe für Betroffen und Partner mit ADS/ADHS.

      Ich finde, dass genau dort beide Seiten vertreten sind, die Dich verstehen können und Dir/Euch auch wertvolle Tips aus dem Realen Leben geben können. Eine Therapie bringt meiner Meinung nach nur etwas für Dich, wenn noch andere Bereiche von Dir selbst aufgearbeitet werden müssen.

      Bleib am Ball, Du hast bereits erkannt, dass Du einen Freund und gleichzeitig ein Kind an Deiner Seite hast. Das kostet Dich viel Kraft, doch ist das Gleichgewicht eingependelt, kannst Du jede Menge davon profitieren.

      LG
      NW
      Hast Du sehr gelitten? Das war lernen.
      Hast Du viel geweint? Das was die Reinigung der Seele.
      Hattest Du einen Zorn auf die Leute? Das war, damit Du Ihnen verzeihen kannst.
      Hey
      ich glaub, dass ist ne gute Idee=) Hab grad mal geschaut es gibt hier in Würzburg auch eine... Mal schauen was sich da so klären lässt..Bei manchen Sachen muss ich schauen ob ich mich traue die in der Gruppe anzusprechen, aber das ist ja dann eher mein Problem;)
      Hach die Idee gefällt mir. Bin ich gar nicht draufgekommen..Aber manchmal ist das nächste ja auch gaaaanz weit hinten im Kopf^^
      Dann werd ich mal schauen und dann berichten ob es das war was ich brauchte=)
      lg