Muskelzucken - Zwang oder dumme Angewohnheit

      Muskelzucken - Zwang oder dumme Angewohnheit

      Beim Lesen im Forum bin ich drauf aufmerksam geworden, dass viele von euch diese 'Schleifen im Kopf' malen und sie dann mit Körperteilen nachbilden oder einfach ständig Muster vor sich haben usw.

      Ich habe dazu noch folgendes geschrieben, wozu ich gebeten wurde einen eigenen Thread aufzumachen:

      Original von Phantasmagoria
      Oder Muskelzucken nach einem bestimmten Muster und nach einem bestimmten Rhythmus - auch so eine 'Angewohnheit' und manchmal ein Art 'Zwang' der ziemlich nervig sein kann ..


      Das Zucken.. Mh ich erwisch mich zb. jetzt gerade in diesem Moment wie ich mit diveresen Beinmuskeln ständig zucke, sie anspanne - aber nach einem bestimmten Muster, wenn der linke zuckt muss das der rechte auch tun sonst passt es nicht mehr.
      Das mach ich im Gesicht, in den Armen, Zehen, Rücken, ..

      Also schon bewusst, nicht unterbewusst - aber doch unterbewusst genug, dass es schon zum Alltag gehört.

      Nervige Angewohnheit.. Und diese Symmetrie seh ich allerdings ein wenig als Zwangserscheinung an - kann das sein? Denn bevor nicht alles passt und jedes 'Zuck-Muster' genau identisch nachgebildet wurde werd ich unruhig. :-?
      i don't mind livin' in a man's world -
      as long as i can be a woman in it.
      Ich habe das auch. Ich lebe damit, und wenn mich jemand komisch anschaut, gehe ich gar nicht darauf ein. Meine Eltern sind inzwischen daran gewöhnt, meine Mutter kriegte, als sie es bei mir mitbekam, zu erst einen großen Schreck. In dem Wohnheim, wo ich mit meinen Kindern fast ein Jahr lebte, wollten mir Betreuer unterstellen, ich würde das mit Absicht machen. So etwas kränkt....

      LG

      Bunter Vogel
      Sei ein lebend'r Fisch und schwimme gegen den Strom,
      denn nur die toten Fische schwimmen immer mit dem Strom

      (Quelle unbekannt)
      ja .. vorallem wenn Ich Musik höre, spann ich in nem gewissen Rhytmus verschiedene Muskeln von den Füßen bis zum Kopf an. Hab damit aber egl kein Prblem und meine Freunde und sogar meine Partnerin findens eher amüsant.
      Bin schon überall bekannt für meine "spastischen Zuckungen" ;)

      Mo
      Niemand weiß, was der Tod ist,
      ob er nicht für den Menschen das größte ist unter allen Gütern.

      Platon
      Hallo Phantasmagoria,

      sag mal, was machst du in meinem Körper?! :D

      Oh ja, und wiiiiiiie ich das kenne!!! Ich sehe es auch als unbewussten Zwang bzw. als ein Zwang, der durch die innere Anspannung entstanden ist und so (unbewusst) versucht wird, die innere Anspannung "abzubauen" bzw. auch, um Kontrolle über das immer währende innere Chaos zu bringen.

      Unglaublich, dass es dir ganz genau so geht. Ich las deinen Beitrag, beobachtete mich und stellte fest: Ich lasse gerade "rhythmisch" meine Zehen übereinander schnippen... :tongue:
      .. ehrlich? :-) Ich kanns grad kaum glauben, denn als ich den Thread eröffnet hatte und nur wenig Reaktionen kamen war ich ziemlich entmutigt und dachte mir, dass diese Art von Muskelzucken wohl doch nicht so verbreitet ist oder mich keiner verstehst was ich meine.

      Und jetzt kommst du :D

      Das Zehen übereinander schnippen mach ich auch immer, ziemlich gern so gar *g* Musste richtig grinsen gerade.

      Mh, ja, der Versuch, die Anspannung abzubauen, Gedanken zu ordnen bzw. das Chaos zu ordnen, aber es klappt nicht.

      Wie lang hast du das schon?
      Also ich, seit ich mich zurück erinnern kann. Hab das meistens als Kind bei den Hausaufgaben gemacht. Zumindest weiß ich das noch :D
      i don't mind livin' in a man's world -
      as long as i can be a woman in it.
      Ich glaube, ich mache das auch "schon immer". Bewusst wurde es mir, als es überhand nahm und ich diese zwanghaften Muster machen musste und dafür eine andere Tätigkeit stoppen musste. Also als es meinen Alltag beeinträchtigte.

      Ich glaube auch nicht, dass es tatsächlich hilft, die innere Anspannung suw. abzubauen.... gerade dieses unbewusste wie Sehnen anspannen im Knie usw. laufen einfach so, nie gezielt.

      Knabberst du an den Nägeln?
      Hi,

      jaja, so rettet sich die Hyperaktivität in's Erwachsenendasein.

      Alles das ganz "normal" und eine meiner Vorzugs"sport"arten.

      LG

      uno
      Die Erde wächst sich aus, und Gras schneller, wenn man daran zieht, ADHS hingegen ist eine Scheibe.

      Ich weiss immer genau, was ich will, es ändert sich nur täglich
      Ja, ich knabber sogar richtig hefig an den Nägeln. Ich lass mir immer künstliche drauf machen, obwohl ich sogar diese abknabber, damit ich an meine Naturnägel komm.
      Und die Haut an meinen Fingern beiß ich auch richtig heftig ab.
      Ich werd immer gefragt ob ich Neurodermitis hab oder so.. o.O
      "äh, nein, ich bin Nägel- u. Hautkauer.."


      Wobei - ein Lustiges hat dieses Zucken ja - man entdeckt Muskeln und Sachen, die andere gar nicht wahrnehmen :)


      @ uno:
      Der Hintergrund bei mir wird sich leider erst nächstes Jahr rausstellen wenn ich eine Therapie beginne. :rolleyes:
      i don't mind livin' in a man's world -
      as long as i can be a woman in it.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Phantasmagoria“ ()

      also das thema muskelaktivitäten wurde hier schon vor längerem auch im zusammenhang mit dem "restless leg-syndrom" schon besprochen....ist also igendwo vielen bekannt.

      das mitbewegen, ob sichtbar oder unsichtbar (also nur die muskeln) zu musik ist, denke ich, eine absolut normale sache.....ich kenne viele nicht-ADS'ler, bei denen das ebenfalls so ist.

      nägelkauen und auch (unkontrollierte) muskelzuckungen in hohen frequenzen wiederum gehört wohl eher zu psychischen anspannungen.....
      - lebe DICH solange DU lebst, sonst hast du NIE gelebt -
      Original von red_ant

      das mitbewegen, ob sichtbar oder unsichtbar (also nur die muskeln) zu musik ist, denke ich, eine absolut normale sache.....ich kenne viele nicht-ADS'ler, bei denen das ebenfalls so ist.

      nägelkauen und auch (unkontrollierte) muskelzuckungen in hohen frequenzen wiederum gehört wohl eher zu psychischen anspannungen.....



      Nägelkauen gehört auch zur Kategorie "Selbstverletzung", genauso wie Haare ausreißen, schneiden, Kopf an die Wand schlagen, .. ergo: psychisch, ganz klar.
      i don't mind livin' in a man's world -
      as long as i can be a woman in it.
      Original von red_ant
      also das thema muskelaktivitäten wurde hier schon vor längerem auch im zusammenhang mit dem "restless leg-syndrom" schon besprochen....ist also igendwo vielen bekannt.

      das mitbewegen, ob sichtbar oder unsichtbar (also nur die muskeln) zu musik ist, denke ich, eine absolut normale sache.....ich kenne viele nicht-ADS'ler, bei denen das ebenfalls so ist.

      nägelkauen und auch (unkontrollierte) muskelzuckungen in hohen frequenzen wiederum gehört wohl eher zu psychischen anspannungen.....


      Das Restless-Legs-Syndrom ist aber keine Zwangserkrankung, wie das ewige Muster machen oder rhythmisches Zucken, was "in bestimmter Folge angeschlossen werden muss, damit es sich gut anfühlt" und den Regeln der Symmetrie unterliegt.

      Es geht auch nicht um rhythmische Bewegungen zu Musik- das nennt man "Tanzen" ;) und das kann nicht nur stehend, aondern auch sitzend oder liegend ausgeübt werden oder auch nur ein Tappen mit den Fingern sein.

      Es geht um den Zwang, bestimmte Muskelzuckungen wieder und wieder auszuüben. Ob dieser Zwang durch psychische Anspannung entsteht oder aber als Komorbidität der Hyperaktivität existiert und so der physische, also der körperliche Überdruck abgelassen wird, ist, so denke ich, von Mensch zu Mensch verschieden. Ich habe diesen Zwang immer, auch dann, wenn ich psychisch nicht angespannt bin.
      Original von Irisann
      Ich habe diesen Zwang immer, auch dann, wenn ich psychisch nicht angespannt bin.


      Ich auch, egal in welchen Situationen.

      Nur ist es halt wirklich extrem wenn ich angespannt bin. Da verkrampft mein Körper richtig, zuckt, die Muskeln 'pochen', da sind dann vorwiegend die Muskeln im Mund- und Kieferbereich aktiv in Sachen "Muster- und Symmetriezwang", der Rest ist ja damit beschäftigt zu verkrampfen :rolleyes:



      Wenn man das so schreibt und dann liest, dann kann man nur den Kopf schütteln. Das glaubt einem kein Mensch wenn er es nicht selber erfahren hat. Oder?!
      i don't mind livin' in a man's world -
      as long as i can be a woman in it.
      Lass mich raten: Du knirschst phasenweise in der Nacht mit den Zähnen und wachst mit einem Gesicht auf, als ob du die ganze Nacht mit dem Kiefer Nüsse knacken musstest. :D

      Ich mache übrigens immer eine Hasenschnute, das heißt, ich ziehe den rechten und dann den linken und den rechten und den linken usw. Nasenflügel nach unten, hin und her und symmetrisch, um dann mit einem hochrollen und herunterrollen der Oberlippe bei geschlossenem Mund das Muster abzuschließen. :D
      :D

      Ich mach auch immer so Schnuten oder 'arbeite' mit den Nasenflügeln, nur das ist noch nicht so ausgereift wie die Mundbewegungen.
      Wenn mich dann wieder jemand sieht, versuch ich so zu tun als würd ich mich einfach so dermaßen konzentrieren dass ich grad doof schau :rolleyes:

      Aber das mit dem Kiefer kenn ich auch, zwar nicht beim Schlafen (glaub ich?!) aber über den Tag verteilt, irgendwann fällt mir dann auf wie weh mir mein Kiefer tut und dann merk ich erst dass ich ne Zeit lang die Zähne aufeinander gedrückt hab oder gerieben hab.

      Was zum verzweifeln ist:
      man hat ja nicht 100% spiegelverkehrte Zähne, und wenn man dann - so wie wir - mit den Zähnen auch Muster macht mit der Tatsache dass man niemals eine Symmetrie reinbekommen wird - das is schon teilweise wirklich schlimm.
      i don't mind livin' in a man's world -
      as long as i can be a woman in it.
      Muskelzucken habe ich manchmal abends wenn ich im Bett liege und einschlafen will - das kommt dann daher weil die Muskeln sich entspannen...

      Ansonsten ist mir nervöses Muskelzucken bei mir bekannt, warum genau weiß ich ehrlich gesagt auch nicht, vielleicht wiel ich in dem Moment nervös bin ?!
      DON`T STOP WHEN IT HURTS, STOP WHEN YOU ARE DONE!

      THE MOMENT WHEN YOU WANT TO QUIT IS RIGHT BEFORE IT REALLY STARTS TO COUNT!

      GO HARD OR GO HOME !

      If there is no Enemy within, the Enemy outside can do us no harm!

      When Life knocks you down, try to land on your back ... because if you can look up, you can get up!

      Why is it so hard to find someone who cares about you? When it's easy enough to find someone who looks down on you (Lyrics by Three Days Grace)
      Ich denke nicht, dass es sich hierbei um eine momentanige "Nervosität" handelt, sondern um den Versuch, den das Unterbewusstsein startet, die Anspannungen auszugleichen - natürlich erfolglos.

      Da ich das seit meiner Kindheit habe wäre ich ja schon seit ca. 14 Jahren täglich 'nur nervös' :)
      i don't mind livin' in a man's world -
      as long as i can be a woman in it.
      Klingt jedenfalls interessant - wie gesagt ich kannte das bisher nur wenn die Muskeln sich versuchen zu entspannen, zucken und sind dann "normal" und entspannt
      DON`T STOP WHEN IT HURTS, STOP WHEN YOU ARE DONE!

      THE MOMENT WHEN YOU WANT TO QUIT IS RIGHT BEFORE IT REALLY STARTS TO COUNT!

      GO HARD OR GO HOME !

      If there is no Enemy within, the Enemy outside can do us no harm!

      When Life knocks you down, try to land on your back ... because if you can look up, you can get up!

      Why is it so hard to find someone who cares about you? When it's easy enough to find someone who looks down on you (Lyrics by Three Days Grace)
      Lass es uns dann wissen... bei mir ist es jetzt nicht sooo häufig und extrem das ich damit zum Arzt müsste...
      DON`T STOP WHEN IT HURTS, STOP WHEN YOU ARE DONE!

      THE MOMENT WHEN YOU WANT TO QUIT IS RIGHT BEFORE IT REALLY STARTS TO COUNT!

      GO HARD OR GO HOME !

      If there is no Enemy within, the Enemy outside can do us no harm!

      When Life knocks you down, try to land on your back ... because if you can look up, you can get up!

      Why is it so hard to find someone who cares about you? When it's easy enough to find someone who looks down on you (Lyrics by Three Days Grace)