Seid Ihr Messies? Testet Euch selbst

      Seid Ihr Messies? Testet Euch selbst

      lessmess.ch/M_test/m_test.htm

      hab 14

      Deine quantitative Testauswertung:
      13-18: Vielleicht bist Du einE (Lebens)KünstlerIn, du hast viele Ideen, engagierst dich hier und dort, vielleicht leidest Du unter einer Depression, dem Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADS). Auf jeden Fall hast Du ein echtes Problem mit allzu viel Zeugs in Deiner Wohnung und mit der Ordnung. Gelegentlich wird Dir alles zu viel. Falls Du es nicht schon längst bist, stehst Du in grösster Gefahr, ein Messie zu werden, mit Nachbarn und Wohnungsverwieter in Konflikt zu kommen. Es ist höchste Eisenbahn, dass Du Dich Deinem Problem stellst.
      also, wenn Du Dich hier nicht mehr meldest, darf ich dann die Polizei alarmieren nach Dir zu gucken, ob Du noch lebst?

      Das ist echt gefæhrlich, was Du da so vorhast. Trau Dich doch lieber das dem Arzt zu verklickern,
      ADS ist ausserdem vererbar, wenn Dein Sohn es hat, dann liegt es nahe, das Du es auch hast.
      Nur Mut ;)
      Nene stop, ich werd hier nix gross probieren. Ich trau mich ja auch zum Doc. Leider hatte meine KK mir nen Volldeppen empfohlen als Spezialisten, der jedoch der Meinung ist, ADS bei Erwachsenen gibts gar nicht 8o - jetzt hab ich einen Termin in der ADS-Ambulanz in Düsseldorf, leider erst Mitte August :rolleyes:

      Wir sind bei Zwergnase diagnostisch einen wahrscheinlich eher untypischen Weg gegangen, es wurde eine Videobefundung vorgenommen in einer ergotherapeutischen Praxis, aufgrund dessen Berichtes dann der spezialisierte Kinderarzt weiterdiagnostizierte und Medis verordnete. Bei dieser Videobefundung hat mir der Ergotherapeut eindringlich vor Augen geführt bzw. mir auf den Kopf zugesagt, dass Zwergnase die Symptomatik klar von Mama geerbt hat. Original hat er gesagt: Frau housisfrau, sehen sie sich mal an, sie wollen mir doch nicht erzählen, dass sie nicht wissen, WO ihr Sohn das herhat?

      Naja, jetzt würde ich mich natürlich nicht *einstellen* wollen, aber wenn ich merke, dass sich ALLES dreht, dass ALLE Geräusche nur noch ein lautes unerträgliches Summen sind, eben BEVOR ich ausraste, wo ich es nach aussen brüllen MUSS, da würde ich vielleicht mal 5 mg testen?

      Ich hoffe, DAS war nu verständlich und klar ;)

      Ach ja, keine Angst, suizidal veranlagt bin ich gar nicht und als Kind einer Medizinerfamilie (wenn auch kein Arzt) und selbst im medizinischen beruflich zuhause handle ich immer, immer, immer sehr überlegt, was Medis angeht :)
      *~*~*~ Liebe Grüsse, N. ~*~*~*
      Das klingt beruhigender Housisfrau :D

      Ich kenne Dein Gefuehl, ich nehme keine Medis, aber ich habe massenweise Oropax und noch gut abgedichtete Musikkopfhører (ohne Musik zu høren) auf den Ohren. Sieht doof aus, aber bevor ich einen Nervenzusammenbruch bekomme, laufe ich so rum.

      Probier mal

      Coffeecat hat auch ADS, aber der Neurologe hat es ihm nicht empfohlen, da muss man wirklich erst fachærztlich abgescheckt sein, damit das passt.

      @Nironise: Hehe Willkommen im Club der Gestørten
      Weil es das in meiner diagnostizierten Zeit noch nicht gab, war dafuer lange in Therapie und ging auch
      mit viel Selbstdisziplin und erkæmpften inneren Ruhe

      Jetzt warte ich auch auf August, weil es noch einen Asperger Verdacht gibt, mal schauen, was die mir empfehlen.
      Original von Nironise
      14 Pkt.

      8o

      warum wundert mich das jetzt eigentlich nicht?
      naja bin ich wieder um eine erkenntnis reicher, das ich was am nischel hab.

      ?(


      Ich auch, genau 14.

      Deine quantitative Testauswertung:
      13-18: Vielleicht bist Du einE (Lebens)KünstlerIn, du hast viele Ideen, engagierst dich hier und dort, vielleicht leidest Du unter einer Depression, dem Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADS). Auf jeden Fall hast Du ein echtes Problem mit allzu viel Zeugs in Deiner Wohnung und mit der Ordnung. Gelegentlich wird Dir alles zu viel. Falls Du es nicht schon längst bist, stehst Du in grösster Gefahr, ein Messie zu werden, mit Nachbarn und Wohnungsverwieter in Konflikt zu kommen. Es ist höchste Eisenbahn, dass Du Dich Deinem Problem stellst.
      Heissa Juchuuu, hääääää...

      Scharf an der Grenze mit 13 Punkten, aber auch nur, weil ich bereits durch meine Freundin etwas mehr ORdnung in mein Leben bekomme...

      Und wie sah es bei mir aus, mein Keller war das reinste Chaos... meine Freundin ist fast in Ohnmacht gefallen udn die Wohgnung wurde ganz schön schnell ausgeräumt.

      Es fehlt nur noch mein Arbeitszimmer, dann ist die Ordnung perfekt (und da ist auc nur noch ein bisschen an Papieren zu machen)...

      Gedanken mache ich mir trotzdem noch ganz schön.....

      Kann man dieses Chaos auch einfach nur von zu Hause aus gelernt und aufgesogen haben und unbewusst weiterführen??????????? Wäre es anders, wenn ich von Anfang an in einem ordentlichen und organisierten Haushalt aufgewachesen wäre???

      LG
      NW
      Hast Du sehr gelitten? Das war lernen.
      Hast Du viel geweint? Das was die Reinigung der Seele.
      Hattest Du einen Zorn auf die Leute? Das war, damit Du Ihnen verzeihen kannst.
      auch 14

      Morgen habe ich wieder einen Psyhiater /Therapeuten-Termin
      Ich habe dann Fotos von meiner Wohnung dabei, die habe ich schon letzte Woche gemacht.
      Er fragt immer "Wie muss ich mir das Chaos vorstellen" und mir fehlen die Worte. Ich kann dann nur immer beteuern, dass ich ja kein Messi bin.
      Morgen kann er sich sein eigenes Bild machen. Der Schreibtisch ist am schlimmsten, da hat keine A4-Seite mehr Platz. Als krönende Aufgabe frage ich ihn, wo der einsatzbereite Scanner versteckt ist.
      Das Forum hat mir den Mut zu diesem Schritt gegeben.

      (Foto siehe Thread: Emotionen - Chaosschreibtische)
      _______________

      Eisbärin
      ___________
      Ich bin anders und das ist auch gut so. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Eisbärin“ ()

      Deine quantitative Testauswertung:
      1-6: Du bist so gut wie sicher keine Messie. Ordnung dürfte für Dich kein Problem sein. Vielleicht übertreibst du gar ab und zu mit Sauberkeit und Perfektion. Denk dran: Einen Fünfer ungrad sein lassen bedeutet noch nicht den Weltuntergang. Lass es zu, auch einmal "krumm" zu denken.


      Dass ich nicht lache :D :tongue: :] =)

      Das liegt nur an meiner versuchten Vermeidungsstrategie, nichts aufheben, im Zweifelsfall alles wegschmeissen. Angefangene Nähprojekte werden nach spätestens einem Jahr weggeworfen, ich näh die eh niemals fertig. Zeitungen und Zeitschriften aufbewahren? Die lass ich meistens und das auch meistens bewusst im Zug oder Kaffee liegen, vielleicht freut sich ja einer darüber, kaum bin ich bei der Wohnung zur Türe rein, hab ich die eh aus meinem Gedächtnis gestrichen.
      Bücher die ich kein zweites mal lese werfe ich weg oder verschenke ich, bzw. hole ich mir eh die meisten aus der Bibliothek weil ich sie nicht kaufen kann.
      Kleider habe ich so wenig, da trage ich jedes einzelne Stück zu tode und dann fliegt es, als erwachsener mag ich nicht mit geflikten Hosen oder so rumlaufen. Und trotzdem liegt in jedem Raum ein mehr oder weniger grosser Berg Schmutzwäsche, den Badezimmerboden sieht man oft nichtmal :( Das selbe im Schlafzimmer. Selbst in der Küche findet man Kinderkleider rumfliegen...
      ...
      Aber Ordnung? Ganz bestimmt nicht :( Im Gegenteil.

      Ach ja, meine Unordnung kann innerhalb einer Woche entstehen, da sieht es dann zwar wie in einem Messiehaushalt aus ist es aber nicht, ist wahrscheinlich dann doch noch etwas oberflächlicher die Unordnung. (Versteht eh niemand was ich damit sagen will :D Aber egal. Jedenfalls ist meine Unordnung keine tote Unordnung sondern ein sehr lebendiges Chaos das sich immer wieder ändert und leider niemals totkriegen lässt).

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Plüsch“ ()