und wieder muss ich bangen... :-(

      und wieder muss ich bangen... :-(

      Hallo Ihr Lieben,

      ja, hab länger nichts von mir hören lassen. Bis dato lief eigentlich auch alles ziemlich klasse! Das tuts auch mehr oder weniger immer noch und diesmal betrifft es mich eigentlich auch nur bedingt, aber doch soweit, dass ich mir mal wieder Gedanken mache.

      Und zwar hat meine Kollegin, die voll klasse ist und vorallem mit meinen Macken klarkommt, heute erzählt, dass sie zum 31.12.05 kündigt.
      Normalerweise würde ich sagen, dass es ok ist, da einfach ihre Entscheidung, aber andererseits haut mich das grad total um und ich bin richtig traurig! Hatten wir uns doch gerade so gut eingearbeitet und waren ein so tolles Team geworden. Tja, und jetzt kriegt sie Familie und Beruf leider nicht mehr unter einen Hut. Ich kann das ja verstehen, aber micht triffts trotzdem, denn wer weiß, wer da so als nächstes kommt. Ob die auch so fit ist und vorallem mit mir klarkommt?

      Meine jetzige Kollegin war einfach fit genug, um meine Mängel auszugleichen, aber was ist, wenn die Neue damit nicht klar kommt.

      Es fällt mir echt schwer, es der Neuen nicht gleich von Anfang an schwer zu machen, weil meine Kollegin einfach nur sehr schwer zu ersetzen ist. Wir hatten gerade ein Konzept für uns gefunden, mit dem wir gut arbeiten konnten. Wir hatten ein sehr gutes Verhältnis und ich hab mich einfach völlig sicher gefühlt. Jetzt ist da wieder die alte Unsicherheit, die mich quält. Denn noch habe ich einen recht guten Stand, aber wenn die andere jetzt alles wieder umschmeißt, dann weiß ich nicht, ob das so bleibt.

      Kann nur hoffen, dass die sich auf unsere Arbeitsweise einstellen kann, denn wenn jetzt wieder alles anders wird, fängt nichtt nur sie bei null an!

      Naja, ich werd es wohl abwarten müssen. Trotzdem musste ich das jetzt mal irgendwo loswerden. Ich hoffe, das war ok!?

      Liebe Grüße, Nicole
      Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir:
      Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh und es kam schlimmer...
      Also fuer mich war das ok.
      Ich kann deine Angst verstehen. Fuer mich steht auch bald das Ende des Praktikums ins Haus und ich werde, zumindest in diese Abteilung, nicht uebernommen. D.h. falls ich nen Job bekomme, werde ich auf jeden Fall neue Kollegen haben. Die hier sind super damit umgegangen... habe es eben auch "gebeichtet".
      Meinst du, dass deine Kollegin vielleicht der "neuen" ein wenig erzaehlt und erklaert, wie du tickst? Ich muss sagen, dass es mir manchmal mehr hilft, wenn aussenstehende, die mich gut kennen, das in einigen kurzen Saetzen erklaeren, als wenn ich da ne Stunde lang alles haarklein erklaer und trotzdem nicht auf den Punkt komm.
      Ansonsten versuch doch mal aufzuschreiben, wie ihr "zusammenarbeitet" und sei ehrlich zur neuen Kollegin. Ich denke, dass du damit am besten faehrst

      Viel Glueck, Mut und Kraft dabei


      coraeins
      Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebaehren zu koennen.
      (Friedrich Nietzsche)

      Diese Angst vor Veränderungen hängt sicher mit unserem angeknackstem Selbstbewusstsein und den vielen Zweifeln zusammen.

      Aber ich denke, dass es - so schlimm manche Dinge auch wirken - es immer einen Grund für alles gibt.
      Ihr findet es vielleicht kitschig, oder so..
      Aber meist haben sich schlimme Dinge zu einem wirklich guten Zufall entwickelt.

      Vielleicht kommt die neue Kollegin sehr gut mit dir klar, besser als die alte? Vielleicht hat sie Tipps für dich, die du noch nicht kanntest?
      Vielleicht ist sie eine viel größere Chaotin und gibt dir die Stärke, die du brauchst?
      Und ja,.. vielleicht klappt es auch überhaupt nicht mit ihr und dadurch mit der Arbeit. Und du findest schon bald einen neuen Job oder eine ganz neue Herausforderung, die du durch deine feste Beziehung mit deiner bisherigen Kollegin nie eingegangen wärst??

      Hab einfach - so gut es geht - keine Angst vor der Veränderung.
      Im schlimmsten Fall sind wir hier für dich da.

      Und vergess nie: Du bist ein ADS'ler. Ein Mensch der herrlich kreativ und innovativ sein kann und so praktisch alles schaffen kann - wenn er nur der Angst ins Auge sieht und auslacht :rolleyes:
      Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen.
      Erich Kästner



      Ihr möchtet unsere Seite unterstützen?

      Ich nicht, würde ich auch nie tun. Das hemmt doch das Arbeitsverhältnis meistens, oder?
      Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen.
      Erich Kästner



      Ihr möchtet unsere Seite unterstützen?

      Das tut mir leid,... hab das natürlich aus meiner Sicht gesehen.
      Ein Versuch ist es dann sicher wert.
      Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen.
      Erich Kästner



      Ihr möchtet unsere Seite unterstützen?

      HI bernd,
      hoffe das,dass mit deiner frührente klappt!
      wollt dir nur noch'n tipp geben!
      Mein alter herr ->;-) ist in fast der gleichen situation galandet,wie du!
      Er hat sich an den "Verband für deutsche Kriegsgräber" gewendet,und die helfen ihm seine frührente
      durchzubekommen! Weiss auch net was die damit zu tun haben,aber sie machen es!
      bestimmt,wegen der gleichen idiologie!die toten sollen ihre letzte ehre erhalten,und die,die
      jahre lang eingezahlt haben,sollen nicht fallen gelassen werden!
      Mein Pap...ist begeistert von dehnen!


      gruss heiko
      Wenn du irgend wo siehst ein " geht nicht mehr",
      dann kommt von irgend wo ein "Lichtlein" her!!!
      Hallo Heiko
      Danke für deinen Eintrag.Du meinst den VDK.Da bin ich auch Mitglied und habe auch schon einen Termin am 2.2.
      Der VDK war am Anfang für die Kriegsopfer,Hinterbliebenen und Kriegswaisen da.Der Verband hat nach dem Krieg Erholungsheime füe ehemalige Kriegsgefangene und Kinder eingerichtet.Mittlerweile ist es aber ein Sozialverband der sich für einen geringen Monatsbeitrag für die sozialen Belange von Behinderten und Rentnern einsetzt.Der VDK hat eigene Kurheime bietet Reisen an und andere Dinge.
      Übrigens der VDK ist nicht nur was für alte Leute
      Liebe Grüsse Bernd
      Erzählst du uns denn dann, was du für Erfolge/Misserfolge erlebst, Bernd?
      Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen.
      Erich Kästner



      Ihr möchtet unsere Seite unterstützen?

      Freut mich... Bin auch echt gespannt, die Frage kam schon öfters in Emails von anderen Betroffenen auf. Du bist jetzt also Vorkämpfer für viele, die sich nicht trauen. :rolleyes: ;)
      Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen.
      Erich Kästner



      Ihr möchtet unsere Seite unterstützen?

      Danke für den tollen Bericht,damit müsste sich doch etwas anfangen lassen.Den Rest hab ich überflogen aber das wichtigste hab ich gelesen und sogar verstanden(ist ja noch relativ früh).Ist das wohl der aktuelle Stand? Wenn ich richtig gelesen habe ist der Bericht von ´96, habe nicht weiter nachgeguckt.
      Die schlimmsten Sünden sind die, die man nicht begangen hat
      Hallo Calimero
      Klar lege ich Einspruch ein bzw der VDK macht das.Das ist Standart das zuwenig % anerkannt werden oder die Anträge abgelehnt werden.Schliesslich wollen die Beamten ja beschäftigt werden.
      Kannst du mir nähere Information geben oder Seiten nennen wo ich nachlesen kann wie ADS gewertet wird.
      LG Bernd