was sagt das eeg bei einem adsler aus?

      was sagt das eeg bei einem adsler aus?

      hallo ich wollte mal fragen, was ein eeg überhaupt bei einem adsler aussagt oder ob man das darauf gar nicht wirklich erkennen kann.
      ich mein im hirn stimmt ja da irgendetwas nicht mit den rezeptoren, also müsste das doch auf dem eeg zu sehen sein oder nicht? aber für ads werden ja meist noch viel mehr tests gemacht, so wie ich das gelesen hab.



      also ich schwanke bei mir nun schon wieder wegen ads, bei mir hat man halt auch so ein eeg gemacht und der arzt meinte, das es i.o. ist und er hat mir erstmal opipramol verschrieben
      (ob es mir mit den tabletten besser geht, weiss ich nicht.. sie sollen müde machen, aber ich merke da nicht wirklich was davon[ich nehm sie ca abends um 8, wenn ich es nich vergesse und bin trotzdem noch bis 1 uhr oder länger auf], ich hab nur das gefühl, das ich besser schlafen kann, ich habe halt nen tieferen schlaf, so kommts mir vor)
      lg
      Was ich dazu bisher im Netz gelesen habe ist folgendes:

      Das EEG ist eigentlich nur dazu da um andere Störungen auszuschliessen und wird in der regel nur dann gemacht, wenn in der Anamnese Hinweise auf eine solche vorliegen. In der Regel wird nach den Empfehlungen der Kassenärztlichen Vereinigung kein EEG notwendig sein.

      Auch ist ein EEG kein Bildgebendes verfahren, es gibt wohl Bildgebende Verfahren (SPECT, PET, NMR) auf denen man die Auswirkungen des ADS erkennen kann, nur sind diese wohl sehr teuer, und werden ausserhalb der Forschung daher nicht für eine Diagnose eingesetzt.
      "Nie hat ein Dichter die Natur so frei ausgelegt, wie ein Jurist die Wirklichkeit. "(Jean Gidoux)
      Also meine Therapeutin hat mich zu einem EEG bei einem Neurologen geschickt, um "Krampfanfälle" auszuschließen.
      Dies diente lediglich der Absicherung, falls wir einen Versuch unter Ritalin starten. Denn schon eine einzige Tablette kann ja im Extremfall schlimme Folgen haben, wie sie betonte...
      Meines Wissens hat ein EEG keinerlei Aussagekraft, ob ADS vorliegt oder nicht.

      PS: Aus demselben Grund hat sie mich auch zu einem ausführlichen EKG geschickt und verlangte eine aktuelle Blutuntersuchung mit den Werten von Leber, Niere und Schilddrüse.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Fanny“ ()

      RE: was sagt das eeg bei einem adsler aus?

      Das Roheeg sagt allein wenig aus...aber bei der Frequenzanalyse(Fast-Fourier-Analyse) zeigt sich dass vermehrt Theta-Welle erzeugt werden, die Amplitudenwerte im Alphabereich aber recht gering ausgeprägt sind... beim Neurofeedback trainiere ich auch meist die Alpha-Wellen und versuche die Theta-Wellen zu minimieren.
      Trotzdem ist das nur eine Teilaussage..weil das bei jedem unterschiedlich stark sein kann. Bei mir hat der Arzt festgestellt, dass meine durchschnittliche Alphafrequenz bei 8 Hertz liegt(normal 10-12 Hertz). Ich hab daraufhin versucht nicht nur Amplidudenausprägung zu trainieren sondern auch die Frequenzlage zu verändern, was meine Konzentration verbessert hat. Aber wie gesagt ich bin kein Neurofeedback-Trainer sondern nur jemand der es für sich zuhause nutzt.

      Gruss Christian
      dankö für die antworten..

      also mein eeg lief halt so ab, das ich so gummiteil aufn kopf bekommen hab usw und dann musst ich immer augen auf und augen zu machen und mich entspannen wie wenn ich einschlafe und meine füsse auf dem boden stellen (entspannt war ich nich wirklich ^^ ) keine ahnung was dort alles augenommen worden is
      lg
      Original von sachi
      also mein eeg lief halt so ab, das ich so gummiteil aufn kopf bekommen hab usw und dann musst ich immer augen auf und augen zu machen und mich entspannen wie wenn ich einschlafe (...)

      Yep... aber wie man sich entspannen soll, wenn man sich fühlt wie auf dem elektrischen Stuhl, das hat mir leider keiner dabei verraten... ich musste mich schwer zusammenreißen, um nicht durchzudrehen...
      Die Ärztin meinte später mit Blick auf das EEG, "Sie waren aber nicht entspannt"... tss... blöder Witz...
      wenn du Augen zumachst..werden in deinem Kopf zum Beispiel vermehrt Alphawellen produziert....Hans Berger, der Erfinder des EEGs hat diese auch als erstes am Menschen festgestellt und wissenschaftlich dokumentiert.
      Die Elektroden, die sich überall auf dem Kopf befinden, nehmen das elektronische Gewitter der Neuronen auf und verstärken es....im EEG-Gerät wird das dann aufgezeichnet.
      Viele Krankheiten lassen sich im EEG-Verlauf feststellen, obwohl es bei jedem individuell anders ist.
      hier ein Beispiel:
      ganz unten sieht man das Roheeg, dass ich mit meinem EEG-Gerät aufgenommen habe. Oben sieht man die bereinigte durchschnittliche Frequenz für den Alphabereich (8-12) und das Amplitudenverhältnis....die harmonischen Kurven (oberen) berechnen sich aus der EEG-Kurve (die mit den Spikes und Zacken).
      Bilder
      • 10 Kopie.jpg

        57,34 kB, 742×295, 535 mal angesehen

      RE: was sagt das eeg bei einem adsler aus?

      Original von sachi
      hallo ich wollte mal fragen, was ein eeg überhaupt bei einem adsler aussagt oder ob man das darauf gar nicht wirklich erkennen kann.
      ich mein im hirn stimmt ja da irgendetwas nicht mit den rezeptoren, also müsste das doch auf dem eeg zu sehen sein oder nicht? aber für ads werden ja meist noch viel mehr tests gemacht, so wie ich das gelesen hab.



      also ich schwanke bei mir nun schon wieder wegen ads, bei mir hat man halt auch so ein eeg gemacht und der arzt meinte, das es i.o. ist und er hat mir erstmal opipramol verschrieben
      (ob es mir mit den tabletten besser geht, weiss ich nicht.. sie sollen müde machen, aber ich merke da nicht wirklich was davon[ich nehm sie ca abends um 8, wenn ich es nich vergesse und bin trotzdem noch bis 1 uhr oder länger auf], ich hab nur das gefühl, das ich besser schlafen kann, ich habe halt nen tieferen schlaf, so kommts mir vor)




      Mein EEG war mit Anomalien vollgepumpt, typisch für einen Adsler
      Original von Semtex77
      hier ein Beispiel:
      ganz unten sieht man das Roheeg, dass ich mit meinem EEG-Gerät aufgenommen habe. Oben sieht man die bereinigte durchschnittliche Frequenz für den Alphabereich (8-12) und das Amplitudenverhältnis....die harmonischen Kurven (oberen) berechnen sich aus der EEG-Kurve (die mit den Spikes und Zacken).


      Hi Semtex77!

      Warum hast du denn ein eigenes EEG-Gerät???

      Lg

      RE: was sagt das eeg bei einem adsler aus?

      hallo sachi,

      opipramol hab ich auch mal eine zeit lang genommen, auch ohne wirkung. aber ich hab geschlafen wie ein stein. nicht so wie sonst, stundenlang wach im bett liegen und tausend gedanken im kopf, sondern mit opipramol (auch als insidon bekannt) ging das ein- und durchschlafen super, obwohl ich nicht unbedingt müder war als sonst. gegen meine eigentlichen probleme hat es aber nicht geholfen, deshalb bin ich weiterhin am ausprobieren.

      zum thema eeg:

      ich hab die letzten 14 jahre eeg's durchgeführt (hab in der neurologie gearbeitet) und wenn meine chefs bei einem ads'ler ein eeg angeordnet haben, dann nur um andere sachen auszuschließen. ads konnten sie damit nicht nachweisen.

      mag aber sein, dass das auf das eeg-gerät/auf den arzt ankommt (?), technik und wissen verbessern sich ja ständig.

      liebe grüße
      conni
      liebe grüße
      conni

      ----------------------------------------------------------
      Entweder man lebt, oder man ist konsequent.

      Erich Kästner

      RE: was sagt das eeg bei einem adsler aus?

      dieter l.

      Joo, da hab ich nicht viel neues zu ...
      #nur: war mal auf einem Biofeedback- workshop...
      n i c h t speziell nur für Adhsd, aber auch : der ingenieu´r & erfinder der vorgestelltenm Apparature 6 zugehörigen software, ein pole, namen vergessen , konnte uns schön aufzeigen, was da schon mit kleinen finanziellen Mitteln ( <0 1000 € ) mit semiprof. equippment "geht" . Und was ?

      hmm, nicht direkt ne Adhs Diagnostik, das geht garnicht ( allein ) übers EEG,
      aber doch haben die Gehirnströme nen fetten aussagewert, in was für einem Gehirn- grob-Zustand zw. wachen , schlafen, erregung/ entspannung usw.
      man sich gerade aktuell befindet ... Besonders Stress , überarbeitung, Angst- & sonst . psych ( hoffentlich! ) ausnahmezustände lassen sich, hier noch kombiinert mit hautwiderstandsmessung , mühelos detektieren !!!
      also : alles rund um Adhs herum geht super mit EEg, ADhs Ja / nein geht leider so nicht ...
      Noch nicht zumindestens... Medizinelectronic & überhaupt technische medizin sind aber im rasanten wandel & weiterentwicklung, so auch die div. "bildgenden Verfahren" , Analysetechnik macht fast täglich Fortschritte ,
      wird´s die kranke Kasse aber auch bezahlen & wirds der Arzt auch verschreiben ???
      Ich sag mal: spätestens in 3 Jahren haben wir den techn. Adhs- test !!!!

      m. f. G. dieterli

      RE: was sagt das eeg bei einem adsler aus?

      Original von Semtex77
      Das Roheeg sagt allein wenig aus...aber bei der Frequenzanalyse(Fast-Fourier-Analyse) zeigt sich dass vermehrt Theta-Welle erzeugt werden, die Amplitudenwerte im Alphabereich aber recht gering ausgeprägt sind...

      Ich habe eine seltenere Form des ADS: zu viele und schnelle Beta-Wellen!
      Ich kann mich deshalb oft sehr gut konzentrieren, bin aber auch immerzu gestresst, gerate leicht in Panik .... weil die Gedanken ständig kreisen, ich niemals aufhören kann zu denken. Ich fahre also ständig zu "hochtourig", was furchtbar anstrengend ist.
      Wer keinen Mut zum Träumen hat, der hat auch keine Kraft zum Kämpfen.

      RE: was sagt das eeg bei einem adsler aus?

      Die ist wohl eher in der ADS-Natur verankert, hehe.
      Also Spass bei Seite: Ich weiß nicht genau wie das Gehirn funktioniert ..., aber durch das Neurofeedbacktraining habe ich zumindest annähernd gelernt, die Gedanken mal für einen Moment, auszuschalten. Naja, ich nenne es eher: sie aus dem Raum zu schicken. Sie laufen dann auf Zehenspitzen flüsternd an meiner Zimmertür vorbei! :tongue::D
      Wer keinen Mut zum Träumen hat, der hat auch keine Kraft zum Kämpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Rosalie“ ()

      RE: was sagt das eeg bei einem adsler aus?

      Original von Rosalie
      Ich habe eine seltenere Form des ADS: zu viele und schnelle Beta-Wellen!
      Ich kann mich deshalb oft sehr gut konzentrieren, bin aber auch immerzu gestresst, gerate leicht in Panik .... weil die Gedanken ständig kreisen, ich niemals aufhören kann zu denken. Ich fahre also ständig zu "hochtourig", was furchtbar anstrengend ist.

      Juhuu, in diese Reihe gehöre auch ich, .... naja, ob's ein Grund zum Jubeln ist,... wohl eher nicht.

      Als bei mir die Baseline für das Neurofeedback gemacht wurde, kam ebenfalls zu Tage, dass ich keine auffällige Theta, dafür aber extrem hohe Beta und High-Beta Wellen hatte.
      Genaugenommen sagte der Therapeut, dass ich selbst im Ruhezustand mit gechlossenen Augen ein EEG hätte, dass einen Menschen zeigt, der gerade unter Vollast Rechenaufgaben löst, also dessen Gehirn auf Vollast arbeitet.
      Das ist eigentlich eher typisch für Menschen mit Burnout, erklärt sich aber möglicherweise dadurch, dass wir unser Leben lang versuchen mussten, dagegen anzukämpfen.
      Wenns wirklich "nur" ein Burnout ist, würden aber die Medi's, also das MPH nicht wirken (wie wirkt es denn bei Dir, also welche Art der Wirkung spürst Du, bzw. nimmst wahr, nebenbei gefragt?)
      Die Kraftanstrengung, uns zu konzentrieren, zu erinnern, Abläufe zu automatisieren etc. hat uns so dermaßen beansprucht, dass das Ganze irgendwann zum Selbstläufer wird und wir nicht mehr aufhören können.
      Dazu kommt das ewige Denkkarussell, dieses immer und immer denken müssen, nicht aufhören können, nie Ruhe haben, nicht einen Gedanken festhalten und in Ruhe durchdenken zu können, diese ewige Angst etwas zu vergessen.
      Das Gehirn kompensiert mit gewaltiger Anstrengung und so fahren wir selbst im Ruhezustand auf voller Last.

      Allerdings macht mir Deine Schilderung Mut, das Neurofeedback wieder aufzugreifen, wenn die Zeit gekommen ist, denn ich wünsche mir nichts mehr, als diese Ruhe zu finden, wenigstens ein bisschen.
      ->
      @Lysander:
      Ja, das ist so eine Sache mit der Reise in den Wasserfällen.
      Sicher ist es menschlicher Natur und jeder Mensch denkt immer und ständig.
      Das genau ist ja einer der Kritikpunkte derer, die ADS anzweifeln.
      Allerdings gibt es offensichtlich Unterschiede, z.B. im Ausmaß dieses Denkens.
      Auch gibt es wohl weitere Unterschiede z.B. in der Art wo und wie gedacht wird, wie die Gedanken gesteuert werden (beim ADS'ler spielt sich z.B. wohl auch einiges über das Angstzentrum ab) und und und.

      Wie genau sich da und was abspielt, das weiß ich auch nicht.
      Leider kann ich auch nicht mit viel mehr als dem üblichen gefährlichen Halbwissen aufwarten, habe aber einige recht interessante Vorträge und Sendungen von z.B. Prof Manfred Spitzer, einem bekannten Neurologen und Gehirnforscher der Uni Ulm.
      Was das ADS, und auch das Angstzentrum angeht (wenn auch nur nebenbei erwähnt), gibt es hier einen Beitrag aus seiner Serie Geist & Gehirn.

      Viele Grüße
      Marcus

      (Kann man nicht einfach mal diese 2000 Zeichen-Beschränkung abschalten???)