Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-8 von insgesamt 8.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo eska Ja, in Kooperation mit einer Heilpraktikerin. Wir haben das Seminar und einige andere zusammen erarbeitet. Ich beschäftige mich schon seit 23 Jahren mit dem Thema ADS/ADHS. Ich bin betroffene Angehörige und vielleicht auch selber eine....Ich habe viele Weiterbildungen in dem Bereich gemacht und hab sogar noch mal die Ausbildung Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetzt gemacht. Ich will helfen und aufklären. Ich bin nicht gegen Schulmedizin - ich will ein vernünftiges Miteinander z…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Demnächst finden regelmäßige und wechselnde Veranstaltungen in unterschielicher Länge als Online - Seminare statt. edudip.com/a/46460 Es sind bis jetzt nur 4 oder 5 eingetragen, aber wir arbeiten an weiteren Angeboten. Die Themen sind Coaching, Ernährung, Vitamine - Mineralstoffe, Strukur, Ordnung.... Wir haben uns dazu entschlossen, diese Online - Veranstaltungen anzubieten um 1. diese Veranstaltungen für einen größeren Kreis anbieten zu können, die Teilnehmer müssen nicht irgendwo hin fa…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Fienchen Vielen Dank für das Kompliment, aber ich habe doch gar nichts gemacht! Eine super schöne Restwoche Conny

  • Benutzer-Avatarbild

    Guten Morgen Fienchen Du musst nicht ganz darauf verzichten, wenn du dadurch ein negatives Gefühl bekommst! Wie du ja selber festgestellt hast, du verzichtest auf einen Teil Kohlenhydrate und das Verlangen auf Süßes verschwindet. Somit hast du ja bereits einen großen Erfolg! Man KANN komplett auf Kohlenhydrate verzichten, MUSS es aber nicht. Low Carb ist ok. Ich habe mir das Rezeptbuch von "LOGI" gekauft und es schmeckt wirklich alles. Liebe Grüße Conny

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Fienchen Es KÖNNTE durchaus am Weizen gelegen haben. Ich habe seit vielen Jahren Anämie - Blutarmut - und nichts hat geholfen, wirklich nichts. Seit dem ich Kohlenhydrate - also Getreide und Zucker jeder Art - so gut wie ganz meide, geht es mir ungelogen viel viel besser. Mein Sohn ist ADHS´ler und seit dem ich ihn auf "Getreideentzuck" gesetz habe, geht es auch ihm besser. Ich kann das Buch "Dumm wie Brot" empfehlen. Geschrieben von einem Prof. Dr - also einen SCHULmediziner, nicht von ei…

  • Benutzer-Avatarbild

    Sehr geehrter Herr Erich W Vielen Dank für ihren kritischen Beitrag. Ich gehöre nicht zu den "Experten", die der Meinung sind, sie müssten mit irgendetwas ihren Geldbeutel auffüllen. Die Annahme, dass eine Ernährungsumstellung bei unterschiedlichen Auffälligkeiten - nicht nur ADS / ADHS - eine positive Änderung bewirken kann ist ja nicht neu. Belege konnten bereits vor vielen Jahren erbracht werden. Egger und Team wurden damals beauftragt, eine Studie durch zu führen und es konnten positive Bele…

  • Benutzer-Avatarbild

    Samstag 27.06.2015 09:00 - 13:00 findet in der Gesundheitsberatung - Stormarn ein Vortrag statt für - Eltern - Erwachsene - Lehrer - Erzieher " Ernährungsumstellung bei ADS / ADHS - und es geht doch " Mittlerweile ist belegt, dass viele ADS / ADHS Symptomatiken mit einer Ernährungsumstellung vermindert oder "beseitigt" werden können. Eine Ernährungsumstellung hilft nicht zu 100% aber bei 75 % der Betroffenen. Wir beschäftigen uns mit der Frage, warum die Ernährung mit verantwortlich ist; was man…

  • Benutzer-Avatarbild

    Das Thema ist zwar schon veraltet, aber ich äußere mich trotzdem dazu - vielleicht interessiert es ja noch jemanden. Man geht davon aus, dass AD(H)S ´ler gerne Schokolade & Co auf ihrem Speiseplan haben, weil diese einen Stoff enthält, der Glückshormone bildet. Da gerade ADHS´ler einen Mangel an diesen Stoffen haben, versuchen sie ihn so, auf natürliche Art und Weise auszugleichen. Viele AD(H)S´ler benutzen Essen um Frust zu stillen, sich zu belohnen oder auch um sich zu beruhigen. Da Essen imme…