Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 51.

  • Benutzer-Avatarbild

    Lügen...

    Descartes - - Kurze Umfragen zum AD(H)S

    Beitrag

    Pseudologia Fantastica.

  • Benutzer-Avatarbild

    Bei mir liegt mein Untergewicht wohl auch daran, dass ich das ganze Organisieren, Kochen usw. von Essen sehr zeitraubend und anstrengend finde. Wieviel muss ich einkaufen um das und das zu kochen. - Deshalb neige ich dazu immer das gleiche zu Kochen, was mich irgendwann nervt. Dann ist ja klar, dass es mir schwer fällt das herunter zu würgen. Dazu kommen noch unregelmäßige Zeiten der Mahlzeiten. Manchmal denke ich müsste essen, dabei habe ich keinen Hunger. Daran sieht man, wie eine vordergründi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hoher Ruhe Puls

    Descartes - - Medikamente

    Beitrag

    Hallo! Ja, das hatte ich auch. Besonders am Anfang (Puls von 100 dazu noch Extra-Schläge). Habe dann die Dosis etwas reduziert, dann wurde es besser. Jetzt ist es ganz weg. Wenn ich ne Woche MPH-Pause einlege, und dann wieder beginne fängt das ganze wieder von Vorne an. Nach 2 Wochen ist dann alles wieder normal. Statt 2x 20mg könntest du z.B. auch 10mg morgens und 20mg Mittags nehmen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „Gilt das vielleicht auch für dich? Bei dir erkenne ich keinerlei Anzeichen von "lebenslangem Leidensdruck" und du meinst, es sei ein leichtes, eine ADS-(Mode-)Diagnose zu bekommen -bzw. hast die.“ Das schlimme ist ja, dass man eben auch bei der Suche nach der richtigen Therapie auch von den Symptomen geplagt ist. Da kann man schonmal den Mut verlieren, wenn die Ärzte sich querstellen. Leicht (vor allem, wenn man ließt wie es dir dabei geht) ist das auf gar keinen Fall. Daher wünsche ich …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „(ich kenne die rechtlichen Beschränkungen, von daher ist da nix mit Hoffnung ...)“ Welche sind das? Zitat: „Bei mir fehlten die "eindeutigen Beweise in der Kindheit" => keine Diagnose.“ Da kann ich nur den Tip geben: Frag dich selbst, ob du schon in der Kindheit unter den Symptomen gelitten hast und dann erzähl deinem Arzt das. Wenn er dir nicht glaubt, solltest du den Arzt wechseln, da wohl kein vertrauensvolles Verhältnis vorhanden ist. - Es mag ja Leute geben, die nur an die Medikamen…

  • Benutzer-Avatarbild

    Jeder bekommt eine Diagnose, wenn er sie haben will. Kein Arzt sagt: "Nein, also wenn sie eine richtige Hyperaktive sein wollen, dann müssen sie sich aber noch ein wenig mehr anstrengen.". - Das ist nicht so, dass man den Arzt überzeugen muss. Es ist die Berufung eines Arztes zu helfen. Der wird dich und deine Probleme auf jeden Fall ernst nehmen. Und wer geht schon zum Psychiater, wenn er keine Probleme hat. Die Frage ob ADS oder nicht, das ist eine sehr interessante. ADS "hat" man nicht, man d…

  • Benutzer-Avatarbild

    D-adhs

    Descartes - - ..: Plauderecke - Dies und das :..

    Beitrag

    Na das Tailsign D-ADHS, die Flugzeugkennung. (Hinten am Rumpf)

  • Benutzer-Avatarbild

    D-adhs

    Descartes - - ..: Plauderecke - Dies und das :..

    Beitrag

    Augsburg Airways hat einen Flieger Betroffenen gewidmet... img.planespotters.net/photo/25…anespottersNet_251167.jpg

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „Original von MizIsa Du hast das doch nicht etwa ernst genommen? ;) "Für uns gläubige Physiker hat die Scheidung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nur die Bedeutung einer wenn auch hartnäckigen Illusion." Albert Einstein Gewissermaßen ist alles "jetzt", das meine ich (oder doch nicht? :D)“ Alles ist jetzt für dich vielleicht ;)! Mein jetzt, angenommen es gibt mich, ist vll. ganz anders. Aber unser Erkenntnis-Apparat zeichnet das alles auf... Sollte man diesem Vertrauen (Unter …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „Was mal wieder beweist, dass es Zeit nicht gibt.“ Wenn Du die physikalische Zeit meinst, welche in die gleiche Richtung wie die Entropie-Zunahme (in abgeschlossenen Systemen) zeigt, dann kann ich dir versichern: Es gibt sie! Der Beweis: Vorher war mein Beitrag noch nicht da, jetzt ist er es. => Veränderung => Zeit ist vergangen. ;) *Spass* Wie genau meintest du das?

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „Ist das typisch ADS oder ist das typisch Mensch? “ ADS ist typisch Mensch :D. Zitat: „Original von MizIsa Descartes, soll man das jetzt sarkastisch verstehen??( Der Sinn des Lebens? Das kann sich ändern, unter Umständen von einem Tag auf den anderen. (...) Die Dinge die du aufzählst, sind für den einen sinnspendend, für den anderen bedeutungslos (von der Liebe vielleicht mal abgesehen ;)) (...)“ Love is overestimated! Manchen bleibt sie für immer verwehrt. Das Wort "Sinn" kommt hier imme…

  • Benutzer-Avatarbild

    Stimmt! Man muss nichts von der Welt gesehen haben, niemals die Liebe erfahren haben, niemals einen Hubschrauber gesteuert oder mit dem Fallschirm vom Empire-State gesprungen sein, einen Menschen getötet, Porsche gefahren, ein Pferd geritten, Jahrgangs Dom Perignion getrunken, LSD genommen, das Meer gesehen, Austern gegessen und zwei Rhinozerossen beim Paaren zugesehen haben.

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke für die Anregung. Seit dem 2. Weltkrieg genieße ich alle Wahrheiten mit Vorsicht. Ich kannte den "Unabomber" vorher nicht, ich bin aber kreativ genug um mir selbst einen Sinn oder Unsinn des Lebens einfallen zu lassen, ohne mich von Texten aus Religion, Sekten oder Bombenlegern inspirieren zu lassen. Schließlich bin ich Renè Descartes. ;) Es ist übrigens nicht der Sinn des Lebens wonach ich suche. Sinn ist etwas, dass der Mensch erfunden hat. Sinn oder Unsinn gibt es nur, weil wir die Idee…

  • Benutzer-Avatarbild

    Darüber denke ich auch oft nach! Wo findet denn das Leben überhaupt statt? Ist das Leben da wo viele Menschen sind? Am Timesquere oder am Gare de Nord zur Rush Hour? Findet Leben nur zu zweit statt oder kann man auch alleine Leben? Ist Leben Kommunikation mit Anderen oder ist Leben auch still? Ist Leben viel unterwegs sein oder zu Hause bleiben? Las Vegas oder im Harz? Viel Sex haben oder einen Kampf-Jet steuern? Wo findet es statt das Leben, wie lebe ich mehr?

  • Benutzer-Avatarbild

    Leben in einem Wattebausch

    Descartes - - ..: ADS an sich :..

    Beitrag

    Zitat: „Original von Feline Geilerweise, wenn ich grade etwas vermeide, was andere von mir erwarten, steigere ich mich, während ich allen möglichen Tätigkeiten nachgehe, total in was rein. Eigentlich ist es mein Fehler, denn ich versetze Leute oder mache Sachen einfach nicht, die erwartet werden. Aber weil ich mich eh in meinem Freiraum verletzt fühle (was auch mein Fehler ist, hätte ja Nein sagen können) und vorher vllt schon was einstecken musste, was mich geärgert hat, schalte ich um in so ei…

  • Benutzer-Avatarbild

    Leben in einem Wattebausch

    Descartes - - ..: ADS an sich :..

    Beitrag

    Zitat: „ Welchen Freiraum meinst du? “ Den Freiraum, dass sie letztlich meine Zeit gestalten, weil sie Ihre Bedürfnisse in den Raum, der Mir gehört setzen. Am Ende verlieren sie aber auch, weil ich nämlich meine Freiraum verteidige indem ich komplett dicht mache und in letzter Sekunde nicht dabei bin. - Nur wenn der Raum partnerschaftlich geteilt ist, dann sind auch meine Bedürfnisse vertreten. Dann kann ich überhaupt dabei sein. Zitat: „Ich will sogar, dass andere Nein sagen. Damit kann ich umg…

  • Benutzer-Avatarbild

    Leben in einem Wattebausch

    Descartes - - ..: ADS an sich :..

    Beitrag

    Zitat: „Original von Feline Descartes, mit dem gleich enttäuschen, genau das sag ich mir auch dauernd. Ich will alles schaffen und halse mir voll viel auf und dann vermeide ich, anstatt gleich abzusagen.“ Wie wohl wir mit einander umgingen, stünden wir in irgendeiner Weise in Verbindung. Würden wir erkennen, dass wir den Freiraum, den wir uns "aus versehen" bieten, eigentlich nicht nutzen dürfen? Ich biete den Leuten immer zu viel Freiraum und bin dann sauer, wenn sie ihn nutzen. Ha, warum mach …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „ Die vielen Guten Tage die ich erlebt habe neheme ih nicht als Vorbild für einen guten tag...denn sie sind so unterschiedlich und eben nie wiederholbar. Würde ich sie als Vorbild nehmen müsste ich ja imer danach streben das selbe nochmal zu erleben.“ Nicht als Vorbild, als Vorstellung von einem guten Tag, mit der du morgens aufstehst. Deine Idee von einem guten Tag. Zitat: „ob ein Leben gut ist liegt in der eigenen Perpektive. Ich finde mein Leben gut....andere vielleicht nicht aber das …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „Bescheidenheit und Zufriedenheit mit dem Alltäglichen, das finde ich erstrebenswert.“ Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr ;). Wow, "ein gutes Leben". Kann man a-priori überhaupt wissen, was das ist? Ich weiß doch nur, was ein guter Tag ist, weil ich schonmal einen guten Tag erlebt habe. Ich für meinen Teil habe noch keine Vorstellung von "meinem" guten Leben. Was heisst überhaupt "gut"? So evolutionär betrachtet: gut ist, was für das Fortbestehen des Seienden geg…

  • Benutzer-Avatarbild

    Leben in einem Wattebausch

    Descartes - - ..: ADS an sich :..

    Beitrag

    Zitat: „Original von Feline Naja, ich wurde von klein auf darauf gedrillt, immer nur anderen zu gefallen, und heute taumel ich von einem Extrem ins andere ;) ich sehe mich aus der Sicht von anderen. Ich messe mich dauernd an anderen. Ich glaube anderen mehr als mir selber. Vor anderen fühle ich mich wie ein Trottel. Und umgekehrt ist da diese Aggression dass ich so hilflos und angepasst bin, wenn ich unter Menschen bin... (...) Naja, das nur zum Verständnis ;)“ Hey Feline, die Erde ist keine Kug…