Logo ADS-bei-Erwachsenen.de

"Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt."
Gotthold Ephraim Lessing

 

Besucher heute: 20
Besucher ingesamt: 962807
Tagebuch
...:: Situationen aus dem Leben ::...
Natürlich werde ich hier kein wirkliches "Tagebuch" führen... das wäre zu intim und auch nicht relevant. Geschweige denn fair meinen Freunden und Verwandten gegenüber.

Aber einige "typische" Momente aus einem ADS - Leben sollen hier ihren Platz finden, die zeigen wie sich ein ADS'ler fühlen kann... Welch ein Gefühlschaos in ihren Köpfen entsteht. Und vielleicht mag ja der eine oder andere von euch sagen wie er reagiert hätte:


Situation Fünf

Ihr wollt wissen, wie mein Leben läuft? Es ist die reine Achterbahn.
An manchen Tagen geht es mir gut, ich steh mit dem richtigen Fuß auf, hab irgendwie das Gefühl alles schaffen zu können. Ein Glücksgefühl, dass mich durchströmt und antreibt. Ich power und power- kann gar nicht so schnell denken, wie die Einfälle in meinen Gedanken auf mich ein prasseln- Anhalten kann ich aber nicht, weil mein Herz pocht und ich soviel Energie hab, als hätte ich die sprichwörtlichen Red Bull Flügel. Meist schlafe ich dann nicht, arbeite die Nacht durch und fange 10 Projekte gleichzeitig an, weil ich nicht entscheiden kann - welche die besten Ideen sind. Ich hab so positive Gefühle, dass ich allen Menschen ständig sagen könnte, wie lieb ich sie hab. Denk ständig drüber nach, wie ich andere Menschen glücklicher machen könnte. Prabbel z.B. teil auch zu viel.

Irgendwann schlafe ich dann aber doch erschöpft ein, der Körper fordert halt seinen Schlaf.

Und dann ist die Achterbahn ganz unten.. ich lass Termine schleifen, geh nicht ans Telefon, vergesse wichtige Dinge zu erledigen - nein, ich vergesse es nicht - ich hab keine Kraft dazu, fühle mich wie ein ausgequetschten Schwamm. Hab keine Energie und könnte nur heulen..
In dieser Zeit schaffe ich es, mir so viel kaputt zu machen, dass die guten "Hochflug" Zeiten völlig aufgebraucht werden, um meine Patzer wieder annähernd zu ebnen. Und so steigern sich die schlechten Zeiten, häufen sich... kratzen mehr an meinem Selbstbewusstsein.

Von außen gesehen, sieht es aus, als wäre die Lösung ganz nah - der Teufelskreis leicht durchzubrechen. "Reiß dich einfach zusammen" schwirrt mir da durch den Kopf. Und bei Gott - ich hab es sooo oft schon versucht. Ich bin kein dummer Mensch, ich bin kreativ und voller Ideen. Aber diesen Teufelskreis versuche ich schon seit Jahren zu durchbrechen. Und es gelingt nie völlig...

Mir bleibt es nur, die gute Zeiten so lang und intensiv wie möglich zu nutzen.... - bis die nächste schlimme Phase unweigerlich folgt.

 
Situation Sechs

Auch wieder geil.. um mein immer leeres Konto ein wenig aufzubessern und meine Wohnung etwas von überflüssigen Gerümpel zu befreien - habe ich ein paar Dinge bei Ebay versteigert.. Tage später ist das Geld auf dem Konto und die Ware muss verschickt werden. Da ich so etwas immer gerne zu lange vor mich hinschiebe, bis die "Kunden" mit Anwälten drohen... oder Prügel... nehm ich das lästige Verpacken und verschicken lieber gleich in die Hand. Liebevoll verpack ich an die Duzent Päckchen, klebe sie mit viel zu viel Klebeband zu und beschrifte sie, recheriere online nach dem günstigsten Versand und drucke Versandaufkleber aus.. Alles super!.. und dann - beim letzten Päckchen! - ist plötzlich meine Schere weg.. Wie vom Erdboden verschluckt. Ich hab überall gesucht.. Bin aus dem Zimmer und wieder rein.. Hab alle Schubladen aufgemacht, den Papierkorb durchsucht.. Schere ist weg! Ich hab dann lange die fertigen Pakete angestarrt.. hab ich die Schere mit eingepackt!?? ... auch wieder geil! 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 3
Alle Hinweise/ Empfehlungen ohne jede Gewähr. Fragen Sie in Zweifelfällen immer einen Therapeuten/ Fachkundigen Ihres Vertrauens in einer persönlichen Begegnung. Sofern psychologisch-psychotherapeutische Methoden, Verfahren oder Techniken ausgeführt werden, wird keinerlei Gewährleistung über den Nutzen oder die Unbedenklichkeit dieser Methoden, Verfahren oder Techniken übernommen. Sofern Sie sich in Therapie befinden, sollten Sie diese Methoden auch nicht ohne Rücksprache mit Ihrer Therapeut/In anwenden. Eine Haftung der AutorIn für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist ausgeschlossen!


© 2014 ..:: ADS bei Erwachsenen ::..
Zurück zur Startseite Menü anzeigen Schriftgröße ändern - klein Schriftgröße ändern - mittel Schriftgröße ändern - groß