Einige Selbsttest, die auch einem Fachmann helfen werden, sie richtig einzuschätzen.

Allerdings sollte man sich nicht auf sie alleine verlassen, weil gerade bei ADS Betroffenen die Selbsteinschätzung je nach Situation und Stimmung sehr unterschiedlich ausfallen kann. Beim Beantworten der Fragen kann auch Impulsivität (Sprunghaftigkeit der Gedanken) zu sehr unterschiedlichen Beurteilungen führen.

ADS Selbsttest (erstellt von meiner Mutter - Ärztin -   in Bezug auf andere Quellen)

Modifizierte Utah-Kriterien von www.ads-bei-erwachsenen.de
a = nicht vorhanden b = leicht vorhanden c = ausgeprägt vorhanden


1) Aufmerksamkeitsstörung
1. Haben Sie Probleme sich zu konzentrieren, sind sie häufig abwesend, hängen Sie vielfach Tagträumen nach? abc
2. Lassen Sie sich leicht ablenken? Fällt es Ihnen schwer etwas zu tun, wenn Sie abgelenkt werden können? abc
3. Haben Sie Schwierigkeiten bei Unterhaltungen zuzuhören? Beklagen sich Ihre Bekannten/Ehepartner/Freunde dass Sie ihnen nicht richtig zuhören? abc
4. Haben Sie Probleme, wenn sie in der Schule/Universität/Kirche/bei Vorträgen oder Konferenzen länger zuhören müssen? Haben Sie Probleme einer längeren Fernsehsendung aufmerksam zuzuhören? abc
5. Haben Sie Probleme sich beim Lesen zu konzentrieren, insbesondere wenn kein spezielles Interesse vorliegt? Müssen Sie häufig noch einmal nachlesen, weil Ihre Gedanken abgeschweift sind? abc

2) Organisationsprobleme
1. Haben Sie Organisationsschwierigkeiten zuhause, in der Schule/Universität oder am Arbeitsplatz? Können Sie schlecht Ihre Zeit einteilen oder sich an ein Zeitschema halten? Fällt es Ihnen schwer arbeiten vernünftig zu planen und die Planung dann durchzuziehen? abc
2. Haben Sie Schwierigkeiten angefangene Arbeiten zu Ende zu führen? Springen Sie von einer Arbeit zur nächsten, ohne das Begonnene abgeschlossen zu haben; laufen bei Ihnen immer mehrere angefangene Projekte? abc
3. Sind Sie vergesslich? Vergessen Sie Verabredungen oder Telefonate? Verlegen Sie Sachen wie Schlüssel, Brieftasche oder Handwerkszeug aus Haus oder Beruf'? abc
4. Schieben Sie Erledigungen auf die lange Bank? Machen Sie ungeliebte Tätigkeiten immer in letzter Minute? Haben Sie Schwierigkeiten Termine einzuhalten? Sind Sie immer zu spät? abc
5. Haben Sie Probleme Zeit für wichtige persönliche Dinge zu bewahren (Familie/Ehepartner, Hobbys, kreative Dinge)? abc

3) Impulsivität
1. Sind Sie impulsiv? Stürzen Sie sich voreilig in Sachen ohne über die Konsequenzen nachgedacht zu haben? Treffen Sie plötzliche, eilige Entscheidungen auch wegen wichtigerer Dinge Ihres Lebens? abc

2. Unterbrechen Sie andere im Gespräch? Sagen Sie Dinge ohne vorher darüber nachzudenken oder platzen Sie heraus? Sind Sie schon in Schwierigkeiten gekommen wegen Dingen die Sie voreilig gesagt haben?

abc
3. Haben Sie schon unüberlegt und voreilig Sachen gekauft? Haben Sie Probleme Ihr Geld zusammenzuhalten? abc
4. Machen Sie Ihre Arbeit zu schnell oder oberflächlich? Vergessen Sie Details? Hatten Sie schon Schwierigkeiten wegen Ihres chaotischen Arbeitsstils? abc
5. Sind Sie ungeduldig? Können Sie nicht warten? Werden Sie von Ihren Freunden oder Verwandten für ungeduldig gehalten? abc

4) Affekte Labilität
1. Leiden Sie an schnellen Stimmungswechseln („up" and „down”) wie auf der Achterbahn? Sind sie mal traurig, mal ganz oben auf? abc
2. Haben Sie häufig kurze Phase in denen Sie traurig, verstimmt oder entmutigt sind? Können kleine Fehlschläge Ihnen gründlich die Laune verderben? abc
3. Haben Sie Phasen in denen Sie sehr aufgekratzt, erregt oder aufgedreht sind und in denen Sie dann evtl. zu viel reden? abc
4. Ist Ihnen schnell langweilig? Verlieren Sie leicht das Interesse? abc

5) Jähzorn
1. Sind Sie schnell genervt? Fühlen Sie sich daheim, bei der Arbeit, beim Autofahren, oder in anderen Situationen häufig irritiert oder verärgert? abc
2. Geraten sie leicht in Erregung? Gehen Sie schnell „auf die Palme”? Haben Sie Wutausbrüche? Verlieren Sie leicht die Geduld? abc
3. Haben Sie wegen Ihres Temperamentes schon Schwierigkeiten gehabt? Haben Sie Dinge gesagt die Sie später bereut haben? Sind Sie schon einmal sehr aggressiv geworden? abc

6) Intoleranz gegen Stress
1. Fühlen Sie sich leicht in die Ecke gedrängt oder erdrückt? Neigen Sie zu Überreaktion bei Belastung? abc
2. Werden Sie unter Belastung ängstlich oder übernervös? Verlieren Sie schnell den Kopf? abc
3. Wenn Sie solche Probleme haben, ist es Ihnen deswegen schon schwer gefallen, Aufgaben zu bewältigen oder Dinge zu Ende zu bringen? Erschweren solche Reaktionen oder Gefühle die Bewältigung ihres Alltags oder von Routinearbeiten? abc

7.) Weiterführende Fragen
1. Hätten Sie mit Ihren Fähigkeiten in Schule, Beruf oder Leben mehr erreichen können? abc
2. Bestehen diese oder ähnliche Probleme schon seit Ihrer Kindheit ( 7. Lebensjahr)? abc
3. Haben Ihre Probleme zum Scheitern von Beziehungen/Ehe geführt? abc
4. Haben Sie Probleme mit Alkohol/Drogen? abc

8) Überaktivität
1. Fühlen Sie sich häufig innerlich ruhelos, getrieben oder übererregt? Haben Sie Schwierigkeiten sich zu entspannen? abc
2. Müssen Sie immer in Bewegung sein? Fällt es Ihnen schwer ruhig am Schreibtisch zu sitzen? Können Sie im Kino oder beim Fernsehen nicht lange sitzen bleiben? abc
3. Sind Sie zappelig? Trommeln Sie mit den Fingern? Wippen Sie mit den Füßen? Wechseln Sie häufig die Körperposition? Müssen Sie immer etwas in den Händen haben? abc